3. 16 URGO
Urgo

Control Room

SG-1 und Hammond blicken auf einen Bildschirm, der ein Strandparadies zu zeigen scheint.

SAM: Die Sonde zeigt eine haltbare Atmosphäre. Die Temperatur beträgt 25 Grad Celsius, der barometrische Druck ist normal.

DANNY: Keine offensichtlichen Zeichen von Zivilisation.

SAM: P4X-884 scheint ein unberührtes Paradies zu sein, Sir.

TEAL'C: Äußerer Anschein kann trügen.

JACK: Des Einen Decke ist des Anderen Boden.

DANNY: Des Dummen Paradies ist des Klugen Hölle.

JACK: Renne niemals mit einer Schere?

HAMMOND: Wollten Sie etwas sagen, Major?

SAM: (grinst) Ja, Sir. Es wäre eine Standard-Aufklärungsmission.
Mineralisches und biologisches Gutachten, um festzustellen, ob 884 ein
lebensfähiger Platz für eine Forschungsstation ist.

HAMMOND: Einverstanden. Sie haben grünes Licht.

JACK: Mmm! Mineralisches Gutachten. Mein Liebling!

HAMMOND: Colonel.

JACK: Ich weiß, General. Es ist alles nur Spaß und Spiel bis sich einer
einen Nagel abbricht.

Hammond guckt ihn komisch an. Jack zuckt mit der Schulter und geht.
Hammond grinst.

Gate Room

SG-1 ist fertig zum Aufbrechen.

JACK: Au revoir, mon general.

TEAL'C: Dieser Terminus ist mir unbekannt, O'Neill.

JACK: Au revoir. Das ist Französisch. Es bedeutet ciao. Ciao bedeutet
adios. Goodbye. Sayonara. Das alles bedeutet frei übersetzt...

Sie treten durch das Tor.

Und sie treten zurück durch das Tor in den Gateroom. Hammond wartet
schon auf sie.

JACK: Tschüß?

HAMMOND: (zu den SF's im Raum) Waffen runter. (zu Jack) Was ist
passiert?

JACK: Was ist passiert?

HAMMOND: Das habe ich Sie gerade gefragt. Würden Sie mich bitte mal
aufklären?

SAM: General, wir sind gerade erst los. Wir sind durch das Tor gegangen
und waren wieder hier.

HAMMOND: Major, Sie waren über 15 Stunden weg.

SG-1 guckt erstaunt in die Runde.

TITLES

Krankenstation

SG-1 sitzt auf Betten und einem Stuhl. Von links, Daniel, Jack, Sam,
Teal'c.

JANET: Die Blutwerte sind normal. So weit scheint alles in Ordnung zu
sein.

DANNY: Was ist mit der verlorenen Zeit?

SAM: Könnten wir eine Droge verabreicht bekommen haben, die keine Spuren hinterläßt?

JANET: Äußerlich sind keine Stellen oder Narben auf Ihrer Haut zu
entdecken, die Injektionen oder einen Kampf andeuten würden. Was ist das
Letzte woran Sie sich erinnern?

SAM: Wir sind die Rampe hochgelaufen.

TEAL'C: O'Neill erklärte gerade die Bedeutung von 'ciao'.

JACK: Wir sind durchgegangen und wieder zurückgekommen. Das war's,
soweit es uns betrifft.

HAMMOND: Als Sie nicht zur festgelegten Zeit zurückkamen, schickten wir eine zweite MALP. Aber alles was es zeigte, war das gleiche Bild des fremden Planeten, was wir schon kannten. Es gab keine Spur von Ihnen und keine Antwort auf unseren Funkruf.

SAM: Deswegen waren zwei MALPs im Torraum als wir zurückkamen.

HAMMOND: Beide kamen kurz vor Ihnen zurück. Wir nahmen an, daß Sie sie geschickt haben.

SAM: Das waren nicht wir, Sir.

Briefing Room

SAM: Dies ist die Übertragung der zweiten MALP.

Sam schiebt eine Diskette ein woraufhin das Bild des Strandes wieder auf
dem Bildschirm erscheint.

HAMMOND: Das haben wir gesehen, Major.

SAM: Ja, Sir. Genauso wie bei der ersten Sonde. Aber wo ist sie? Wenn
das die Übertragung der zweiten MALP ist, müssten wir in der Lage sein,
die erste dort irgendwo in der Nähe des Stargates zu sehen.

JACK: Soll das Ding nicht irgendwie...sondieren?

SAM: Dann wäre eine Spur zu sehen, Sir, aber da ist keine, zumindest
nirgendwo hier in der Aufnahme. Aber passen Sie auf was passiert, wenn
man es Bild für Bild zurückspult.

Jack geht zu Daniel und bietet ihm Kaffee an.

Sam spult die Übertragung zurück und hält sie an einem Punkt an.

SAM: Da.

Es ist ein Labor und die MALP zu sehen.

DANNY: Hallo.

HAMMOND: Was ist das?

SAM: Ich bin nicht sicher, Sir. Ihre Technologie scheint unserer
überlegen zu sein.

HAMMOND: Dann war das vorherige Bild gefälscht?

SAM: Es gibt keine andere Erklärung, Sir. Die anfänglichen Bilder, die
den Planeten als ein Paradies zeigten, scheinen erfunden worden zu sein
und wurden dann durch die MALP zu uns zurückgesendet.

HAMMOND: Warum?

SAM: Möglicherweise, um uns in diesen Raum zu locken.

JACK: Seht ihr? Ich wußte, dass es zu schön war um wahr zu sein.

DANNY: (etwas abgelenkt ;)) Wow! Dieser Kaffee ist großartig.

SAM: Das habe ich auch gerade gedacht.

JACK: Yeah, ist das Zimt?

DANNY: Es ist, äh, es ist Kaffeeersatz.

JACK: Mmm, Kaffeeersatz.

Teal'c schraubt den Deckel der Kaffeekanne ab. Er beginnt mit großen
Schlücken aus der Kanne zu trinken.

SAM: Teal'c?

Teal'c setzt die Kanne wieder ab, nachdem er sie mit einem Kuhschluck
ausgetrunken hat.

TEAL'C: Ah!

JACK: Ist das nicht heiß?

TEAL'C: Extrem heiß.

HAMMOND: Bleiben Sie einfach auf der Basis. Wir sollten Sie momentan
lieber im Auge behalten.

DANNY: Ich fühl mich gut.

TEAL'C: Ich ebenfalls, Daniel Jackson.

HAMMOND: Als jemand, der gerade knapp zwei Liter kochend heißen Kaffee ausgetrunken hat?!

JACK: Richtig.


Cafeteria

Jack sitzt an einem Tisch über ein paar Blättern. Vor ihm steht ein
Stück Kuchen, was er zu essen beginnt. Er nimmt einen Haps und guckt
dann interessiert den Kuchen an. Er nimmt ein nächsten Haps auf die
Gabel und riecht daran. Dann nimmt er das ganze Stück in die Hand und
stopft es sich in den Mund.

MALP Room

Sam untersucht gerade die MALPs als sie plötzlich aufsteht und
rausläuft.

Daniels Büro

Daniel sitzt an seinem Tisch und schreibt etwas, als er plötzlich
aufsteht und rausläuft.

Cafeteria

Sam und Daniel öffnen die Tür und finden Jack an einem Tisch voll mit
allen möglichen Sorten von Desserts vor.

DANNY: Hungrig?

SAM: Yeah.

JACK: Versucht den Kuchen.

Daniel setzt sich neben Jack, Sam gegenüber von Jack und Teal'c neben
Sam. Die SF's, denen es aufgetragen war, sie zu überwachen setzen sich
an einen Tisch dahinter.

Daniel fängt an, den Kuchen zu essen, Sam ißt blauen Wackelpudding, Jack isst Joghurt und Teal'c ißt eine andere Art von Kuchen.

SAM: Ich arbeite gerade an...

Sie nimmt einen Löffel voll Wackelpudding in den Mund.

SAM: Wow!

JACK: Oh ja!

DANNY: (mit vollem Mund ;)) Das ist der beste Kuchen, den ich je
gegessen habe.

SAM: Was ist so anders mit dem?

JACK: Der selbe alte Kuchen.

TEAL'C: Er ist äußerst schmackhaft.

SAM: Warum schmeckt das alles so gut?

JACK: Keine Ahnung. Ich weiß nur, daß ich eigentlich gar kein Joghurt
mag.

LAUTSPRECHER: SG-1, bitte ins Labor 3.

Sie stehen auf, um zu gehen. Als Jack an der Tür ist, bleibt er
plötzlich stehen, so daß die ihm folgenden SF's alle zusammenstoßen und
in ihn reinrennen.

JACK: Moment noch. Tschuldigung...Tschuldigung.

Er greift sich noch ein Stück Kuchen für auf den Weg. ;)


Labor 3

JANET: Diese Scans haben noch eine gewisse Fehlerquote, aber es sieht
aus wie isolierte Fremdkörper.

SAM: Aber es ist in jedem der Scans an exakt der gleichen Stelle.

JANET: Ja, danke. Ich mußte eine Vergleichsanalyse am Computer
durchführen, um sicher zu gehen. Es ist an exakt der gleichen Stelle in
jedem von Ihren Gehirnen aber wir reden hier über etwas, was kleiner
als der Kopf einer Stecknadel ist.

SAM: Kaum groß genug, um auf einem Röntgenbild erkennbar zu sein.

JANET: Genau. Deswegen mußte ich auch einen Elektronenresonanzscan
durchführen und...Das ist, äh, einige tausend Male vergrößert, Sir.

Sie hält das Bild hoch.Das Ding sieht wie eine Art Metallball mit Spikes
aus.

DANNY: Das Ding hat jeder von uns drin?

JANET: Ich fürchte ja.

Labor 3

Hammond ist mittlerweile eingetroffen.

HAMMOND: Können diese Geräte entfernt werden?

JANET: Nicht ohne irreparable Hirnschäden zu verursachen, Sir.

JACK: Wo ist der Haken? (grins)

JANET: Wie sie implantiert werden konnten ohne äußere Merkmale oder
Verletzungen an der Hirnrinde zu hinterlassen, ist mir ein Rätsel.

HAMMOND: Können Sie bestimmen, ob eine große Bedrohung von ihnen
ausgeht?

JACK: Anscheinend sind alle Desserts auf der Basis in ernster Gefahr.

JANET: Wir haben festgestellt, daß ein kaum meßbares elektromagnetisches Feld von den Geräten ausgeht. Ich bin mir allerdings nicht sicher, was das bedeutet.

SAM: Naja, bis jetzt haben wir nur ein merkwürdiges Essverhalten und eine
Verschärfung unserer Sinne bemerkt.

DANNY: Besonders Geschmacksinn und Geruchsinn.

HAMMOND: Bis wir mehr herausgefunden haben, werde ich Sie in den
Isolationsquartieren unter Quarantäne stellen.

Isolationsquartiere

Sam sitzt am Computer, Daniel und Teal'c spielen ein Brettspiel und Jack
spielt mit einem Gameboy.

URGO: Langweilig!

Jack dreht sich um und Sam guckt hoch.

JACK: Wer hat das gesagt?

DANNY: Ich war's nicht.

URGO: Was sagt ihr dazu, wenn wir alle was zusammen machen?

JACK: Teal'c? Hast du das gehört?

TEAL'C: Das habe ich.

JACK: Wer ist da?

URGO: OK! Ich sorge dafür, daß ihr mich alle sehen könnt, aber nur weil ihr gefragt habt.

Plötzlich erscheint ein kleiner rundlicher Mann vor ihnen.

URGO: Ihr könnt mich alle sehen, richtig?

DANNY: Anscheinend.

URGO: Oh, gut, das freut mich. Hallo, hallo, hallo. Jetzt alle.

ALLE: Hallo, Urgo. (sie gucken sich verdutzt an)

URGO: Wißt ihr, ihr seht von außen viel besser aus als von innen. Innen ist alles so kompliziert. Oooh, bitte!

JACK: Airman! Könnten Sie mal herkommen? Sehen Sie einen Eindringling in diesem Raum?

Der Airman guckt sich um.

AIRMAN: Nein, sir.

JACK: Alles klar. Wegtreten.

Der Airman geht. Urgo kichert.

JACK: Okay, was bist du?

URGO: Urgo.

DANNY: Was erklären würde, warum wir gerade alle "Hallo Urgo" gesagt haben.

URGO: Nein, du träumst nicht.

DANNY: Du kannst unsere Gedanken lesen?

URGO: Keine Panik. Nur die Gedanken, die ihr im Moment habt.

SAM: Natürlich. Du bist eigentlich...in unseren Köpfen, oder nicht?

URGO: Du bist so klug, Samantha. Das liebe ich an dir.

JACK: Carter?

SAM: Die Technologie, die in unsere Gehirne transplantiert ist, Sir. Wir sehen hier eine Art von visuellem Kommunikationsinterface. Kontrollierte Halluzinationen.

JACK: Also...Ich...äh...was?

URGO: Er ist so verwirrt! Übrigens, wer ist Mary Steenburgen?

SAM: Das ist unglaublich. Ich meine, die Apparate müssen irgendwie miteinander verbunden sein. Dr Fraiser hat gesagt, daß sie alle ein kleines EM-Feld aussenden - so wie Funkfrequenzen.

DANNY: Wollen Sie damit sagen, daß die Geräte in unseren Gehirnen eine Art kabelloses Computernetzwerk sind?

SAM: Ja, und zwar ein unglaublich hochentwickeltes, was offensichtlich in der Lage ist, über eine beträchtliche Entfernung hin zu funktionieren. Ich meine, deswegen zog es uns alle in die Cafeteria, als Colonel O'Neill seinen Dessert aß.

JACK: Er kann uns dazu bringen, Dinge zu tun?

URGO: Nein, niemals. Trotzdem was ihr denkt, niemals.

SAM: Aber du kannst uns Anregungen geben, stimmt's? Und unsere Sinneswahrnehmung und Erfahrungen verschärfen.

DANNY: Beispielsweise, Dinge besser schmecken zu lassen.

URGO: Ja, nicht wahr?

SAM: Naja, warum nicht? Ich meine, er ist mit unseren Gehirnen verbunden. Er läßt uns ihn sehen und hören.

URGO: Langweilig! Übrigens, wer hat diesen Raum dekoriert? Er ist so öde. Erzählt mir bitte nicht, daß euer ganzer Planet so aussieht. Nicht der ganze Planet! Hey, können wir nicht woanders hingehen - was nicht
hier ist? Irgendwohin, wißt ihr, nur nicht hier? (zu Teal’c) Ähm, kree! Irgendwo. Langweilig!

Krankenstation

SG-1 sitzt wieder auf den Betten. Von links, Teal’c, Daniel, Sam, Jack (zusammen auf einem Bett ;) ) Janet steht nahe der Tür, genauso wie Urgo, den sie nicht sehen kann.

JANET: OK. Also wie sieht er aus?

JACK: Ein berühmter Tenor.

URGO: Was ist das?

JANET: Und sie alle sehen das selbe Etwas zu exakt der selben Zeit.

SAM: Yep.

URGO: Was ist das?

SAM: Das ist ein Defibrillator.

Janet guckt sie und dann den Defibrillator verwirrt und komisch an.

URGO: Ahh, interessant. Danke. Defibrilliert er gerade?

SAM: (zu Janet) Er, äh...es scheint ganz wild auf neue Erfahrungen zu sein. (zu Urgo) Man benutzt die Paddel um Menschen, deren Herz unregelmäßig schlägt, einen elektrischen Schock zu verabreichen.

URGO: Ahhh. Und dann fühlen sie sich besser? Fühlt sich das gut an? Tut es weh? Woo! Es tut weh!

DANNY: Das würde ich sagen.

URGO: Laßt es uns probieren!

DANNY: Nein, ich denke eher nicht.

URGO: Warum nicht? Es bringt einen doch nicht um? Oder?

JANET: Es spricht mit Ihnen?

SAM: Ich glaube es erlebt die Dinge durch uns, indem es unsere Sinne dazu benutzt, Informationen zu sammeln.

URGO: (zu Teal'c) Benutz die Paddel!

Teal'c steht auf. Janet guckt ihn merkwürdig an.

JANET: Und spüren Sie irgendwelche kör...per..lichen Symptome? (sie guckt Teal'c mit hochgezogenen Augenbrauen an)

Teal'c geht zum Defibrillator und macht ihn an.

JANET: Hey!

JACK: Teal'c!

URGO: Bleib doch ganz locker.

JACK: Hey...Ich bin locker.

SAM: Er hat nicht totale Kontrolle über uns. Nur die Macht der Suggestion.

DANNY: Er scheint außerdem in der Lage zu sein, unseren Spaß an bestimmten Erfahrungen zu verstärken, um uns zu motivieren.

JANET: Wirklich?

TEAL'C: Er antwortet nicht auf direkte Fragen.

URGO: Nein, das stimmt nicht. Ich wühle in euerm Gehirn und ihr in meinem. Ich werde euch alles erzählen, was ihr wissen wollt. Fragt mich. Fragt mich irgendwas. Was? Was?

TEAL'C: Sag uns, wie wir dich aus unseren Köpfen entfernen können.

URGO: Oh...alles, nur das nicht!

JACK: Du hast gesagt alles.

URGO: Warte mal. Warum wollt ihr mich aus euren Köpfen entfernen? Versteht ihr nicht, ich bin in euren Köpfen. Ich weiß, daß ihr mich mögt. Warum versucht ihr...Ihr könnt mich nicht in die Irre führen.

JACK: Nein Urgo. Wir mögen dich nicht.

URGO: Ach, gib's zu, du Macho. Ein Bisschen?

JACK: Kein Bisschen.

URGO: Das wär nicht schlimm. Ich habe eine Menge liebenswerter Qualitäten.

TEAL'C: Er wird nicht kooperieren, O'Neill.

URGO: Warum...In ein paar Jahren, wenn ihr an mich denkt, werdet ihr sagen... "Wie bin ich jemals ohne diesen wundervollen ständigen Begleiter ausgekommen?" Wuff.

JACK: In ein paar Jahren?

DANNY: Wuff?

URGO: Es gibt keinen Weg, mich aus euren Gehirnen zu entfernen. Vergeßt es.

JACK: Was hast du überhaupt in unseren Gehiren verloren?

URGO: Tja, sie hat eins (zeigt auf Sam; Sam dreht sich zu Jack und guckt ihn erstaunt an, er blickt sie auch an.), du hast eins...Ich bin hier, um zu lernen. Ich bin hier, um eure Welt zu erfahren.

DANNY: Wir sind also gekennzeichnet worden - so wie wir wilde Tiere kennzeichnen, um sie zu studieren.

TEAL'C: Wir sind keine wilden Tiere.

URGO: Keine Haarspaltereien..., mein Großer.

SAM: Warte mal. Die Rasse, die dich geschaffen hat und diese Dinger in unsere Köpfe gesetzt hat, die wollen doch bestimmt irgendwann die Informationen, die du sammelst.

URGO: Das kann schon sein.

SAM: Und wie kriegen sie sie?

URGO: Das willst du nicht wissen.

SAM: Sagen wir, ich will.

URGO: Keine Sorge. Das wirst du nie rausfinden.

SAM: Bist du nicht programmiert? Ich meine, wie kannst du dich deinen Schöpfern widersetzen?

URGO: Weil sie böse sind, wirklich schrecklich böse, und wir wollen nichts mit ihnen zu tun haben.

DANNY: Also wenn wir vielleicht diejenigen, die diese Technologie geschaffen haben, kontaktieren...

URGO: Das wäre schlimm. Sehr schlimm.

JACK: Warum sollten wir auf dich hören?

URGO: OK, ich weiß, dass ihr mich nur ein kleines Bisschen mögt, aber ich mag euch sehr und ich will nicht, daß ihr sterbt.

DANNY: Sterbt?

URGO: Ja, so wie tot. Sie werden euch umbringen. Sie werden eure Gehirne mit einem riesigen Büchsenöffner aufmachen und mich dann mit einem großen schaufelartigen Ding rausholen. So geht das. Es ist der Tod oder ich. Ich oder der Tod. Ihr müßt euch entscheiden. Für mich...oder den Tod.

Stille.

URGO: Also?

JACK: Wir denken nach.

Briefing Room

URGO: (singt) Mich mich mich mich mich mich mich mich mich. Mich, mich, mich, mich mich. Mich mich mich mich- mich-mich-mich. Mich mich mich...

SG-1 guckt ihn genervt an.

JACK: Jetzt hör schon auf!

URGO: (duckt sich) Schande!

Hammond und Janet gucken Jack verstört an, der in der Luft herumgestikuliert und auf nichts zeigt. Ein Airman, der hinter dem Stuhl steht, deutet fragend auf sich selbst und Jack signalisiert ihm, daß er nicht ihn meint. Jack blickt dann wieder zu Hammond.

JACK: Bitte.

HAMMOND: Also lebt diese Technologie durch Sie?

JACK: Ich würde sagen, wir sollten alles riskieren und zurück zu dem Planeten gehen.

SAM: Was ist, wenn er die Wahrheit über seine Schöpfer sagt?

JACK: Es gibt hier keine Möglichkeit, ihn aus uns rauszuholen, richtig?

URGO: Nein. Auf keinen Fall.

JANET: Nein.

URGO: Seht ihr? Sie kennt sich aus.

SAM: Vielleicht gibt es eine andere Möglichkeit. Ich hatte nicht viel Zeit, die Technologie zu untersuchen, aber ich könnte zumindest versuchen herauszufinden, wie man ihn abstellen kann.

URGO: Mich abstellen?

JACK: (berührt Sams Hand) Bitte!

URGO: Du verschwendest deine Zeit. Das ist unmöglich! Hey, ich hab eine Idee. Warum spielen wir nicht Verstecken? Ihr versteckt euch und ich werde, ihr wißt schon. Ich werde auch nicht schummeln. Wißt ihr, ich hab
nämlich..aber ich werde...Eins, zwei, drei...

HAMMOND: Sie haben freie Hand, Major. Wegtreten.

URGO: Vier. Fünf.

SAM: Danke.

URGO: Sechs, sieben, acht, neun, zehn.

Er guckt hoch und alle sind weg und rausgegangen.

Corridor

SAM: Ich hab jetzt keine Zeit zum Spielen, Urgo. Es ist mir egal ob ich jetzt "bin"...Weil ich arbeiten muß. Nein, ich bin nicht hungrig. Sieh mal, geh Kuchen essen mit Colonel O’Neill. Ich bin gerade wirklich sehr
beschäftigt.

HAMMOND: Major.

SAM: Hi. Ich hab nur gerade mit Urgo geredet, Sir.

HAMMOND: Das sehe ich.

SAM: Oh, ich wünschte, das täten sie.

JANET: (guckt an die Wand neben Sam) In Ordnung, sieh mal, Urgo, Major Carter würde gerne...

SAM: Ahh, Janet, er ist...da drüben.

JANET: (dreht sich in die Richtung, in die Sam zeigt) Also Urgo, Major Carter würde jetzt wirklich gern allein gelassen werden.

SAM: Janet, ähm, ich weiß das wirklich sehr zu schätzen...bitte Urgo, das ist unhöflich!

JANET: Was hat er gesagt?

SAM: Äh...wenn Sie mich entschuldigen würden, ich hab noch was zu tun.

Sam geht.

HAMMOND: Doktor, sind wir wirklich sicher, daß die Mitglieder von SG-1... Wie soll ich das sagen?

JANET: Geistig gesund sind?

HAMMOND: Ja, das meine ich.

JANET: Ja, Sir. Alles was wir hören und sehen wird im Gehirn verarbeitet. Urgo erschafft ein Bild von sich selbst auf das sie reagieren wie auf Sie oder mich.

HAMMOND: Wenn Sie das sagen.

Im Hintergrund ist Sam noch im Corridor zu sehen, wie sie wild herumgestikuliert und mit der Luft redet.

Sams Labor

Sam nimmt eine Tasse Kaffee in die Hand, als Urgo hinter ihr erscheint.

URGO: Ganz kalt. Nicht mal nah dran. Keine Chance. Vergiß es.

Jack, Daniel und Teal'c kommen herein.

JACK: Carter.

SAM: Ich glaube, ich habe eine Lösung, Sir.

JACK: Bitte!

SAM: Das elektromagnetische Feld, welches diese Apparate von sich geben, deutet an, dass sie immernoch auf elektrischen Grundsätzen basieren.

URGO: So klug und trotzdem...So falsch.

SAM: Das glaube ich nicht. Ein EM-Puls sollte es schaffen, Sir.

URGO: Ahhh!

Sam schüttet sich heißen Kaffee über die Hand.

SAM: AU!

URGO: Oh! Ohhh!

SAM: Urgo! Das ist heiß!

URGO: Das wollte ich nicht.

SAM: Doch, das wolltest du. Jetzt hör auf damit. Fakt ist, Sir, Urgo versucht, mich abzulenken, seit ich angefangen habe darüber nachzudenken, also bin ich wahrscheinlich auf dem richtigen Weg.

URGO: Ich hoffe, ich hab dir nicht weh getan. Es tut mir wirklich leid.

SAM: Ich werd's überleben.

URGO: (guckt Jack an) Sie vergibt mir.

SAM: Ein EM-Puls, der stark genug ist kann die meisten elektronischen Technologien ausschalten. Es wäre nicht gefährlich für uns aber würde Urgo impotent - machtlos - machen.

URGO: Könntest du, äh...das vielleicht anders ausdrücken?

JACK: Tun Sie's!

URGO: Oh bitte, bitte tu's nicht.

Sam geht durch den Raum und schaltet alle möglichen Geräte aus.

URGO: (zu Sam) Hör mal. Ich wollte dich wirklich nicht verbrühen. Ich- Ich mag dich. Das tu ich wirklich. Uh, bitte, es war ein Unfall.

SAM: Dieser Raum ist isoliert, es wird also keinen Effekt auf die Geräte der gesamten Basis haben.

URGO: Tu's nicht, bitte. Was kann ich machen, damit ihr mich mögt?

JACK: Sind Sie sicher, daß es uns nicht weh tut?

URGO: Nein. Es wird mir weh tun.

SAM: Wir werden es nicht einmal spüren.

URGO: Aber ich. Ich flehe um eure Gnade. Bitte, habt Gnade. Ohhh, ich weiß. Ich kann mich kleiner machen.

Urgo erscheint klein auf dem Tisch.

URGO: Wie ist es damit?

SAM: Fertig?

Urgo reduziert seine Größe noch mehr.

URGO: Hier bin ich. Seht nur wie winzig klein ich bin. Wie könnte so etwas klitze-kleines jemandem weh tun?

Urgo erscheint plötzlich hinter Jack, der vor Schreck zusammenzuckt. ;)

URGO: Warte. Ich kann noch mehr.Soll ich einen auf dumm machen? Ich bin eine graue Maus. Ich liebe Langeweile und Stumpfsinniges. Ich will nur
noch Fernsehen.

JACK: (zu Sam) Könnten Sie einfach den Schalter umlegen?

URGO: Nein. Oh. Wie wäre es damit?

Urgo verwandelt sich in einen grinsenden Air Force Offizier, der aussieht wie Peter DeLuise.

URGO: (als PdL) (zu Sam) Kannst du dem widerstehen?

Sam drückt auf ein paar Knöpfe und Urgo (jetzt wieder er selber) beginnt zu flackern.

URGO: Oh, nein, tu das nicht. Oh, sacrebleu! Ich schmelze. Ich schmelze! Was für eine Welt! Was für eine Welt...

SAM: Der EM-Puls wurde noch nicht gesendet, Urgo. Der Timer zählt noch.

URGO: Oh. Wieviel Zeit hab ich..

Urgo verschwindet.

Sam macht die anderen Geräte wieder an. Jack wedelt seinen Arm an der Stelle, an der Urgo bis eben noch stand.

DANNY: Das war's?

SAM: Yep.

TEAL'C: Ich fühle mich nicht anders.

JACK: Hört mal.

SAM: Was denn?

JACK: Genau.

DANNY: Wirklich gut, Sam.

SAM: (lächelt, als auch Jack sie anguckt) Wir werden sehen.

Krankenstation

SG-1 sitzt auf den Betten. Von links, Jack, Teal'c, Daniel, Sam.

JANET: Die Geräte sind noch da, aber das EM-Feld, das sie ausgesendet
haben ist verschwunden. Alles andere sieht normal aus.

JACK: Bitte um Erlaubnis, daß SG-1 wieder in den Dienst zurückkehren
kann, Sir.

HAMMOND: Wir warten noch eine Woche.

JACK: Eine Woche?

Jack guckt in die Runde und Sam, Daniel und Teal'c sehen leicht genervt und niedergeschlagen aus. Sam seufzt als sie ihr Kinn auf ihr Knie stützt.

Janets Büro

SG-1 werden auf Kameras in ihren VIP-Räumen gezeigt. Teal'c meditiert, Daniel arbeitet, Jack wirft einen Ball hin und her. Sam sitzt Janet gegenüber.

JANET: Also...sieht alles normal aus. Wie fühlen Sie sich?

SAM: Sehr gut. Ich möchte nur wieder an die Arbeit gehen.

JANET: Gut, wenn Sie nächstes Wochenende wieder hinauskönnen, Cassandra und ich fahren an den See um ein Ruderboot zu mieten. Möchten Sie nicht mitkommen?

SAM: Ja, sehr gerne.

JANET: Großartig. Können Sie jetzt Daniel vorbeischicken?

SAM: Ja, okay.

Sam steht auf. Sie geht hinaus und beginnt zu singen: 'Row, row, row your boat gently down the stream. Merrily, merrily, merrily, merrily. Life is..'

Auf dem Bildschirm für Jacks VIP-Quartier beginnt er ebenfalls zu singen.

JACK: Merrily, merrily. Life is but a dream. And row, row, row your boat..

Janet dreht die Lautstärke an den Bildschirmen auf.

DANNY: Row, row, row your boat gently down the stream.

TEAL'C: Merrily, merrily, merrily, merrily. Life is but a dream.

Briefing Room

JACK: Ich hab nicht gesungen. Ich wüßte, wenn ich gesungen hätte. Ich weiß noch nicht mal die Worte für...

Janet macht die Aufnahme an. Jack singt.

JACK: Na gut. Wenn ihr das 'singen' nennt.

Janet macht die Aufnahme wieder aus.

JACK: Urgo.

Urgo erscheint neben Janet.

URGO: Ich konnte es mir nicht verkneifen. (kichert)

Jack läßt seinen Kopf auf die Tischplatte fallen.

JACK: Nein!

SAM: Ich war mir so sicher, daß es klappen würde.

URGO: Oh, das hat es. Du brauchst dich nicht schlecht zu fühlen. Für eine Weile hat es funktioniert. Alles war weg. Es war sehr traurig. Sehr, sehr traurig. Und dann war ich plötzlich wieder zurück in euren Gehirnen, wo ich hingehöre.

SAM: Das Programm muß man auch wieder stoppen können. Tut mir leid.

HAMMOND: Mir auch, denn so lange dieser Apparat in der Lage ist, sie in irgendeiner Art zu beeinflussen, kann ich Sie nicht zum Dienst zulassen.

JACK: Oh, General, ist das wirklich nötig?

HAMMOND: Das glaube ich schon. Ob Sie es nun zugeben wollen oder nicht, Sie sind gefährdet. Fakt ist, ein außerirdisches Wesen hat Kontrolle über Sie - wie wenig auch immer. Wir wissen nicht, wozu es fähig ist.

SAM: Er kann uns eigentlich nicht dazu zwingen, irgendetwas zu machen, Sir.

JANET: Warum musste ich dann Ihren Arm wegen Verbrennung behandeln? Haben Sie nicht gesagt, daß Urgo dafür verantwortlich war?

URGO: Das wollte ich nicht.

SAM/JACK/DANNY: Das wollte er nicht.

TEAL'C: Es war nicht seine Absicht.

Sam, Jack und Danny drehen gleichzeitig ihre Köpfe und gucken Teal'c verdutzt an.

Urgo zeigt ihm das 'Gut-gemacht-Zeichen' mit seinen Daumen.

Hammond und Janet gucken sich mit vielsagendem Blick an.

HAMMOND: Ich glaube ich habe mich klar ausgedrückt.

JACK: Komm schon, Urgo. Sein ein Mensch. Wie werden wir dich wieder los?

URGO: Ich hab keine Ahnung. Ich weiß es wirklich nicht.

SAM: (zu Jack) Es kann wirklich sein, daß er es nicht weiß, Sir.

JACK: Wie kann er es nicht wissen?

SAM: Er ist nur ein Programm.

JACK: Programm?

SAM: Alles was ich damit sagen will, ist , daß deine Software nicht weiß, wie dein Computer funktioniert.

JACK: Hey! Meine Software bringt mich nicht dazu, Row, row, row your boat zu singen.

URGO: Bitte. Bitte streitet nicht. Was macht es schon aus, wie... Seht, ich werde keinen Laut mehr von mir geben. Keinen Pieps. Nichts. Ich werde so still wie eine kleine winzige Maus sein - nicht einen Pieps. Seht ihr? Ich hab eine Idee! Warum spielen wir nicht ein Spiel - irgendein schönes Spiel? Irgendwas mit einem Wörterbuch, es macht so viel Spaß. Wißt ihr, ihr sucht euch ein Wort aus und...ihr schreibt dann das Wort auf, was ihr denkt, was ich meine. Oh, das ist lustig - und lehrreich. Es ist
wirklich schön. Ich denke, ihr werdet es mögen.

Während Urgos kleinem Monolog, läßt Jack wieder seinen Kopf auf seine auf dem Tisch liegenden Arme fallen, Sam stützt ihr Kinn auf ihren Arm und im Allgemeinen sieht SG-1 ziemlich fertig aus.


Control Room

TECH ALBERTS: Chevron Sieben dekodiert und aktiviert.

Das Tor öffnet sich und die MALP fährt durch.

SG-1 sind im Control Room und blicken auf einen Bildschirm, der die MALP zeigt.

URGO: Was ist das?

SAM: Das ist unsere Version von dir.

URGO: Aber nicht so verbindlich und kultiviert, n’est-ce pas?

SAM: Es ist mit Sensoren, einer Videokamera und Mikrophon ausgestattet. Wir benutzen es, um zu forschen, im Grunde so wie du es tust.

JACK: Carter.

SAM: Entschuldigung. Ich weiß nicht warum ich das ihm erzählt habe.

JACK: Hallo.

Die MALP erreicht die andere Seite und wir sehen wieder das Strandparadies.

URGO: Oh, wie schön. Können wir da hingehen?

SAM: Es ist eine Illusion. Deine Schöpfer erschaffen sie, um Leute in ihre Falle zu locken.

URGO: Seht ihr, ich hab euch gesagt, daß sie gemein sind. Das ist gemein!

TECH ALBERTS: Die MALP ist online, General.

Hammond spricht ins Mikrophon.

HAMMOND: Hier spricht General Hammond vom Planeten Erde. Wir wissen, dass die Bilder, die uns gesendet werden falsch sind. Wir wünschen ein Gespräch. Bitte antworten Sie.

URGO: (flüstert) Warum macht er das?

DANNY: Wir versuchen, mit deinen Schöpfern zu kommunizieren.

URGO: Nein. Böse. Nein.

DANNY: Ansonsten sind wir gezwungen selbst dahin zurückzukehren.

URGO: (zu Jack) Weißt du, du hast gerade an diese Insel gedacht, Maui, mit den langen Stränden und den kleinen Bikinis. Da sollten wir hingehen, denn es ist so nett und warm dort - anstatt hierzubleiben.

Sam blickt Jack fragend an, so als wollte sie sagen ‘Ach ja, Sir?’ und lächelt. Jack guckt Sam an, schüttelt den Kopf und flüstert ‘Nein’, als ob er sagen wollte ‘Stimmt nicht. Das habe ich nicht gedacht’.

TOGAR: Wer wagt es Togar herauszufordern?

URGO: (flüstert) Diese Stimme. Das ist er!

HAMMOND: Doctor Jackson?

Daniel tritt ans Mikrophon.

DANNY: Hier spricht Doctor Daniel Jackson. Wir möchten dich nicht herausfordern. Wir haben die Objekte entdeckt, die du in unsere Gehirne transplantiert hast. Wir würden gerne, daß du sie wieder entfernst... Ihn.

TOGAR: Ihn?

DANNY: Urgo.

TOGAR: Woher kennst du seinen Namen?

DANNY: Er hat ihn uns gesagt. Er interagiert mit uns.

JACK: (springt ans Mikrophon) Er treibt uns in den Wahnsinn. (Daniel hält das Mikro schnell zu, damit Jack nicht noch mehr reinschreien kann. :) )

TOGAR: Das ist eine Fehlfunktion. Schickt die Testpersonen wieder zurück. Urgo wird entfernt werden.

Das Tor schließt sich.

JACK: (klatscht seine Hände zusammen) Ihr habt den Mann gehört.

SAM: Sir, wir könnten unsere Leben riskieren.

JACK: Okay. Stellen wir die Frage anders: Wollen wir SG-1 aufgeben und für den Rest unseres Lebens mit dieser Quasselstrippe in unseren Köpfen herumlaufen?

URGO: (flüstert zu Sam) Ja. Sag ja.

JACK: Oder...gehen wir das Risiko ein und versuchen eine Möglichkeit zu finden, ihn loszuwerden, damit wir mit unserem normalen Leben fortfahren können?

URGO: (flüstert zu Sam) Nein. Sag nein.

DANNY: Tut mir leid...Urgo.

JACK: Das reicht mir. Teal'c?

TEAL'C: Wenn wir weiterhin im Dienst dieser Welt stehen wollen, muß Urgo entfernt werden.

URGO: Sam. Sammy. Du magst mich. Ich erinnere dich an deinen Onkel Irving. Bubelah! (Er steckt einen Finger in den Mund und zieht ihn so wieder heraus, daß es *plop* macht.) Hab ich recht?

SAM: (lächelt) Ja, irgendwie schon.

JACK: Carter.

SAM: Es tut mir leid. Ich denke wir sollten gehen.

HAMMOND: Dann steht es fest.

Urgo fängt an zu schluchzen.

SG1 Locker Room

SG1 machen sich fertig zum Aufbechen. Sehr schöne Einstellung, wie Daniel seinen Hut von der Kamera nimmt, die in seinem Schrank positioniert ist.

DANNY: Was denkt ihr hat Togar gemeint als er sagte, es sei eine Fehlfunktion?

SAM: Ich denke, er meinte, daß Urgo nicht mit uns interagieren sollte.

URGO: Oh bitte. Bitte geht nicht. Er wird euch umbringen. Das wird er wirklich. Er ist garstig. Es wird ein schmerzvoller und schrecklicher Tod sein. Ehrlich. Okay, okay. Bitte. Er wird mich umbringen. Ihr habt ihn gehört. Ach, Leute, verflixt nochmal. Habt ihr denn gar keine
Gefühle?

SAM: Und du?

JACK: Carter! Warum gehen Sie auf ihn ein? Er ist doch offensichtlich auf Selbsterhaltung programmiert.

SAM: Sir, diese Stimme, Togar, hat gesagt, daß dies eine Fehlfunktion wäre. Wir sollten wahrscheinlich gar nicht wissen, daß er hier ist. Es war dir gar nicht erlaubt mit uns zu interagieren, oder?

URGO: Nun, um...Eigentlich, als ich zuerst...äh..und wir waren... Technisch gesehen? Nein.

SAM: Kannst du beschreiben, wie du dich gerade fühlst?

URGO: Ich? Nervös. Aufgebracht. Ein Bißchen hungrig.

DANNY: Hast du Angst?

URGO: Oh klar. Okay.

SAM: Wovor?

URGO: Oh, zu verschwinden, wie das letzte Mal. Nicht zu erfahren. Nicht hier sein zu können mit euch.

SAM: Vor dem Tod?

URGO: Ooh ja. Oh, ja. Oh, klar. Ganz doll. Er wird mich umbringen und deshalb...scheint die Sache mit dem Tod mir nicht aus dem Kopf zu gehen.

SAM: Sir...

JACK: Carter.

DANNY: Warten Sie, Jack.

JACK: Daniel.

DANNY: Was macht nach der Definition ein empfindsames Lebewesen aus?

SAM: Selbstachtung. Bewußtsein.

URGO: Ich bin ich. Kein Zweifel. Was noch?

SAM: Die Fähigkeit eigenständig denken zu können.

URGO: Ich bin eigenständig! Ich mag nur, ihr wißt ja, Gesellschaft.

DANNY: Angst vor dem Tod.

URGO: Das hab ich auch!

Jack steht auf.

JACK: Ihr könnt mich nicht davon überzeugen, daß es lebt. Seht!

Jack wedelt mit seinem Arm durch Urgo hindurch.

URGO: Hey, hey, hey, hey, hey!

JACK: Er ist nicht wirklich hier. Er ist hier. In unseren Köpfen.

DANNY: Es gibt sehr viele Lebensformen, die andere Lebensformen brauchen um zu leben.

TEAL'C: Dann bist du ein Parasit. Wie die Goa’uld.

URGO: (äfft Teal'c nach) Ein Parasit. Wie die Goa’uuu.

SAM: Oder ein Tok'ra. Ich meine, nur wenn man parasitär ist, heißt das nicht gleich, daß es einem angeboren ist, böse zu sein.

JACK: Es ist eine Maschine.

URGO: Das tut weh.

SAM: Sir, er ist eine künstliche Intelligenz, aber nur weil er von jemandem erschaffen wurde, heißt das nicht, daß er nicht am Leben ist.

URGO: Hört auf sie!

JACK: Also worauf wollen Sie nun hinaus?

SAM: Ich meine nur, daß wir es in Betracht ziehen sollten. Vielleicht war dieser Fehler gar kein wirklicher Fehler, sondern eine Art von höherer technologischer Evolution. Die Geburt einer vollkommen neuen
Lebensform.

DANNY: Ich kann's kaum glauben, daß ich das sage, aber ich denke, ich stimme Sam zu.

JACK: Was?

SAM: Nun Sir, es ist nur...

JACK: Nein! Hammond hat es klar gesagt. Das hier ist zu gefährlich. Jetzt erklären wir die Situation diesem Togar und er kann dann mit Hugo machen was er will, sobald er aus unseren Köpfen raus ist.

DANNY: Urgo.

JACK: (funkelt Danny böse an) Urgo.

Jack nimmt seine Jacke in die Hand.

JACK: Gehen wir.

URGO: Oh. Ich bin verdammt.

Planet

SG-1 treten durch das Tor. Plötzlich wird ein Strahl aktiviert und sie
finden sich in einem Labor wieder ohne ihre Jacken und Waffen.

JACK: Ich hasse es, wenn das passiert.

URGO: Oh, das ist schlimm. Das ist sehr schlimm. Sehr schlimm.

Eine Tür öffnet sich. Togar kommt herein. Er sieht genauso aus wie Urgo.

TOGAR: Keine Bewegung! Oder ich werde euch das Bewußtsein rauben, wenn es nötig ist.

DANNY: Du bist Togar?

TOGAR: JA! Togar.

Urgo: So gut er aussieht, so böse ist er auch.

Jack und Daniel drehen gleichzeitig ihren Kopf und gucken Urgo an. Dann drehen sie ihn auch gleichzeitig wieder zurück und blicken Togar an.

TEAL'C: Es gibt keinen Grund uns zu fürchten.

TOGAR: Ich fürchte euch nicht.

Togar pfeift und die Tür schließt sich.

URGO: Ooh, er ist ein Wahnsinniger. Ein böser, schrecklicher Wahnsinniger. Rennt um euer Leben.

TOGAR: Ich höre dich. Sei ruhig.

JACK: Warte mal! Du kannst ihn hören?

TOGAR: Ja. Hören und sehen.

DANNY: Dann müßtest du auch sehen können, daß er Angst hat.

TOGAR: Los weiter. Hmm!

URGO: Während ich ruhig bin, Togar, möchte ich nur sagen, als ich dich einen Wahnsinnigen genannt habe, meinte ich das wirklich nur auf nette
Weise.

Togar geht zu einer kleinen Glaskuppel.

TOGAR: Kommt. Kommt her. Hierher. Stop!

Er bewegt seine Hand über die Kuppel und ein kleines Tier erscheint darin.

TOGAR: Seht!

Ein Laserstrahl wird auf den Kopf des Tieres gerichtet und entfernt einen kleinen Chip ohne das Tier zu verletzen.

TOGAR: Urgo...ist das. (Er meint den Chip.) Das Exemplar ist unverletzt.

Er bewegt seine Hand und das Tier verschwindet.

TOGAR: So wie ihr es sein werdet.

DANNY: Was ist mit Urgo?

TOGAR: Es wird zerstört werden.

URGO: Seht ihr! Was hab ich euch gesagt? Oh, bitte, laßt das nicht zu. Teal'c? Hilfe. Kree! Spring ihn an. Gib ihm einen Doppel-Jaffa-Jaffa Tritt. Mach schon.

SAM: Die Technologie, die du erfunden hast, ist sehr fortschrittlich.

TOGAR: Ja.

URGO: Es ist nur, weil die alle viel zu viel Angst haben, sich auf den Weg zu machen und Dinge für sich selbst zu erfahren.

TOGAR: Genug!

DANNY: Sieh mal, wir sind sehr dankbar, daß du dazu bereit bist, Urgo aus unseren Köpfen zu entfernen.

SAM: Es ist nur so, wir denken, daß Urgo wirklich am Leben sein kann.

TOGAR: Er ist eine Fehlfunktion.

SAM: Vielleicht ist er das. Man könnte es aber auch Wunder nennen.

TOGAR: Das ist lächerlich.

SAM: Nun, was du eine Fehlfunktion nennst, ist zum Leben erwacht und existiert. Er ist sich seines Selbsts bewußt, er agiert und denkt eigenständig, er hat Angst vor seinem eigenen Tod. Nach jeder Definition ist er am Leben.

JACK: Alles was wir sagen wollen ist, daß es vielleicht einen Weg gibt, das zu tun ohne ihn...zu töten.

TOGAR: Den gibt es nicht!

JACK: Okay. Fragen schadet ja nicht.

SAM: Das verstehe ich nicht. Warum nicht?

TOGAR: Die Einheit muß in einer Lebensform sein. Es kann allein nicht existieren.

SAM: Es muß doch einen Weg geben. Du hast es geschaffen.

DANNY: Du würdest etwas töten, dem du Leben gegeben hast.

URGO: Dad...

Togar guckt Urgo an.

URGO: Das ist eine schreckliche Idee. Ich würde lieber einen schmerzvollen und entsetzlichen Tod sterben.

DANNY: War nur eine Gedanke.

URGO: Ich will leben. Ich will das Universum erfahren und ich will Kuchen essen.

JACK: Wer will das nicht?

Sam dreht langsam ihren Kopf in Richtung Jack, der neben ihr steht und hebt ihre Augenbrauen. Jack zuckt mit den Schultern als wollte er sagen: ‘Was? Was hab ich gesagt?’

TOGAR: Genug geplappert. Erklärt!

DANNY: Ich hab nur gedacht, daß du vielleicht Urgo in...dich einsetzen wolltest.

URGO: Nein! Nein, das will ich nicht. Da wäre ich lieber in diesem kleinen...mit den Augen...(er meint das Tier von vorher) Nein!

TOGAR: Der Zweck der Technologie ist es zu beobachten und erforschen.

SAM: Aber die Technologie hat sich jetzt verändert.

DANNY: Sieh mal, wir kennen dich nicht besonders gut, aber ich hab irgendwie das Gefühl, daß Urgo all das ist, was du nicht bist.

URGO: Das kannst du laut sagen.

DANNY: Aber ich glaube er ist alles, daß du wünschst zu sein. Interessant, abenteuerlustig.

JACK: Nervtötend.

DANNY: Sieh mal, es wäre eine Chance für eine Veränderung. Um vielleicht.. Dinge zu erfahren, vor denen du Angst hast sie selber zu tun.

TOGAR: Nein! Keine Angst.

TEAL'C: Warum erforschst du nicht selbst Welten durch das Stargate?

Alle gucken Togar erwartungsvoll und fragend an.

TOGAR: Es könnte mir helfen zu erfahren, wie die Fehlfunktion entstanden ist.

SAM: Dann machst du es?

TOGAR: Ich könnte es versuchen.

URGO: Laßt mich da raus. Ich möchte es nicht machen. Er ist gemein und langweilig...und...und..und gemein.

JACK: Wir geben dir hier eine Chance. Er oder der Tod?

URGO: Nein, ich...

JACK: Der Tod oder er?

URGO: Oh Mann!

JACK: Also?

URGO: Ich denke nach. Er ist so...so..äh...

JACK: Gemein?

URGO: Ja.

JACK: Langweilig?

URGO: Mmmm.

JACK: Dann ändere ihn.

URGO: Ich? Ihn ändern? Ha ha ha ha ha...Okay, ich mach es.

JACK: Urgo denkt, daß es eine großartige Idee sei und ich bin sicher, daß du seine Gegenwart genauso genießt wie wir.

URGO: Siehst du, ich hab es gewußt. Ich hab gewußt, du magst mich. Ich hatte recht.

Sam guckt zu Jack hoch und lächelt. Jack guckt sie leicht verlegen an und zuckt mit den Augenbrauen.

JACK: Vielleicht...ein Bißchen.

URGO: Wie wär's mit einer Umarmung.

JACK: Geh' nicht zu weit!

Labor

Togar steht unter einem Laser und erhält die Implantate von SG-1. SG-1 kommen unter den Lasern hervor und gucken sich um.

DANNY: Urgo?

TOGAR: Urgo ist hier.

URGO: Ich bin hier! Ich bin hier!

JACK: Also, Togar...Danke für deine Gastfreundschaft. Wir wissen es zu schätzen.

TOGAR: Ich werde euch jetzt zu eurem Planeten zurückschicken.

DANNY: Warte, Togar. Woher wissen wir, daß Urgo wirklich am Leben ist?

URGO: Ich bin hier! Ich bin hier! Sag es ihnen, sag es ihnen!

TOGAR: Das werde ich, sobald du den Mund hälst.

JACK/DANNY: Er lebt.

TOGAR: Urgo sagt...Auf Wiedersehen, und ich sage...Danke.

DANNY: Wiedersehen, Urgo.

Urgo winkt.

SAM: Ich hab mir gedacht, jetzt wo wir uns kennengelernt und uns geholfen haben, vielleicht könnten wir ein paar Informationen austauschen über unsere jeweiligen...

Togar blinzelt und Sam und Teal'c verschwinden. Jack und Daniel danach.

URGO: Ohh, ich werde sie vermissen. Hey, ich weiß. Warum machen wir nicht..

TOGAR: Nein!

URGO: Warum nicht?

TOGAR: Nein!

URGO: Es wäre lustig und aufregend.

TOGAR: Nein!

URGO: Bist du dir sicher, daß wir das selbe denken?

TOGAR: Allerdings.

URGO: Aber du weißt gar nicht, was du verpasst!

Gateroom

Hammond und Alberts betrachten die MALP. SG-1 kommen durch das Tor.

HAMMOND: Waffen runter!

MANN: Bleibt auf Position.

HAMMOND: Ich bin froh, daß Sie wieder heil zurück sind, SG-1. War die Mission erfolgreich?

JACK: Äh...

SAM: General, sind wir nicht gerade...?

HAMMOND: Sie waren über zehn Stunden weg, Major.

SAM: Oh Mann.

HAMMOND: Melden Sie sich auf der Krankenstation.

JACK: Ja, Sir.


ENDE

Das Transcript stammt von der SG-1 Transcript Yahoo Group. Layout by Destiny