2.01 Die Invasion (4)
The Serpent’s Lair


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
O’Neill (mit einem erleichterten Lachen): Unser Weltraumäffchen. (Über Daniel)
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Stimme: Ein Rückblick auf die letzte Folge von Stargate


Szene: Die Invasion (3) (Within the Serpent’s Grasp)

Hammonds Büro, SGC

Hammond: Es ist vorbei, Jack. Es wird keinen Aufschub geben, keine neuen Anhörungen. Das Stargate wird im wahrsten Sinne des Wortes endgültig begraben.


Kontrollraum, SGC

Teal’c: Wir sollten die Koordinaten eingeben und das Tor suchen.

Carter: Falls wir zurückkommen sollten, stellen die uns vor ein Kriegsgericht.

O’Neill: *Falls*… falls wir zurückkommen


Torraum, SGC

Sie rennen in den Torraum und laufen die Rampe zum Stargate hoch. In diesem Moment kommt Hammond herein, aber er sieht nur noch wie Daniel als letzter durch das Tor verschwindet


Apophis’ Raumschiff

Daniel: Wir befinden uns auf einem Raumschiff, das die Erde angreift.
---------

Apophis: Verneigt euch… und erweist meinem Sohn… dem mächtigen Krieger Klorel die Ehre.
--------

O’Neill: Wir knöpfen uns Skaara vor.

Carter: Sir, halten Sie das für klug? An ihm kommen Sie genauso schwer ran, wie an Apophis.
--------

Klorel: Du wirst deinen Heimatplaneten ein letztes Mal sehen, bevor du und alle auf deinen Planeten zerstört werden. Und dann wird eure Art das Volk der Goa’uld nie mehr belästigen.

Klorel spricht als Voice-Over, während wir sehen, wie sich Apophis’ Armee auf den Angriff auf die Erde vorbereiten. Daniel und Sam kämpfen gegen die Wachen, um Teal’c und Jack zu befreien, bis nur noch Klorel übrig ist.

Klorel bekämpft Daniel mit dem Handmodul.

O’Neill: Skaara!

Jack schießt zweimal auf ihn, so dass er getroffen zu Boden geht.
---------

Christopher Judge: Und jetzt der Fortgang dieser Geschichte….


Szene: Sarkophagraum, Apophis’ Schiff

Jetzt wird mit der Kamera aus dem Weltall in das Schiff hineingezoomt. SG-1 steht noch immer am Kraftfeld und starrt auf die Erde.

O’Neill: Captain Carter?

Carter: Sir?

O’Neill: Werden die Explosionen auf diesem Raumschiff Eindruck hinterlassen?

Carter: Wir haben die Ladungen so platziert, dass sie sekundäre Explosionen auslösen. Ja, Sir, dürfte einen ziemlichen Knall verursachen.

O’Neill: Danke, Captain.

Carter: Wenn ich etwas mehr Zeit hätte, müsste ich rausfinden…

O’Neill: Negativ. Wir müssen jeden Augenblick damit rechnen, dass weitere Angreifer durch diese Tür da kommen. Halten Sie sich bereit. Zünden Sie die Sprengsätze dann auf meinem Befehl.

Carter: Ja, Sir.

Daniel: Moment.

O’Neill: Daniel? Wenn wir sie jetzt nicht aufhalten, dann halten wir sie vielleicht nie auf.

Daniel (scheint etwas in seiner Weste zu suchen): Ja, das weiß ich.

Er holt weitere C-4 Sprengsätze mit Zeitzünder heraus und deponiert ihn an der Steuerkonsole.

Daniel: Aber wir sollten so viel Schaden anrichten wie möglich, okay?

O’Neill (nickt): Mm hm.

Carter: Ich bin bereit und erwarte Ihren Befehl, Sir.

O’Neill (schaut auf die Erde): Na schön, das ist jetzt wahrscheinlich der Zeitpunkt, um ein paar Tiefschürfende Worte abzulassen… (Pause) Leider fällt mir nichts Passendes ein. Wir legen los.

Sam nickt. Man kann ihr die Anspannung ansehen, immerhin würden sie mit in die Luft gehen. Teal’c schaut hinaus auf die Erde, als er etwas sieht.

Teal’c: O’Neill. Das Raumschiff von Apophis nähert sich.

Wir sehen ein weiteres Raumschiff die Sicht durchkreuzen.

Daniel: Wir haben vorhin gehört, dass er mit Klorel aufschließen wird, sobald sie aus dem Schatten raus sind.

O’Neill: Teal’c, wenn wir dieses Raumschiff ausschalten, halten wir Apophis damit auf?

Teal’c: Ganz sicher nicht. Davon lässt sich Apophis nicht beeindrucken. Er wird weiterhin in der Lage sein den Planeten Erde zu vernichten.

Hinter ihnen hören sie Gehämmer an der Tür.

O’Neill: Ich hoffe doch sehr die C-4 Ladungen zünden mit Zeitautomatik.

Carter: Ja, klar, selbstverständlich, Sir.

O’Neill: Gut, wie viel Zeit bleib uns?

Carter: 24 Stunden.

O’Neill: 24 Stunden?

Carter: Wir hatten doch bisher gedacht, wir wären noch Lichtjahre entfernt.

Das Hämmern der Jaffa im Hintergrund wird immer lauter.

O’Neill (zu den Jaffa vor der Tür): Einen Moment bitte!

Er dreht sich zu Teal’c um.

O’Neill: Teal’c, hilf mir mein Freund. Siehst du noch einen Ausweg aus dieser Situation?

Teal’c: Nein.

Die Tür öffnet sich langsam.

O’Neill: Okay, in Deckung!

Sie verstecken sich alle mit entsicherten Waffen und aktivierten Zats.

O’Neill: Das irgendwie nen ziemlich mieser Tag heute.

Er zielt mit seiner Pistole auf die Tür, die von Jaffa aufgestemmt wird. Genau wie Teal’c und die anderen, beginnt er zu schießen. Als das Magazin leer ist, wechselt Jack zum Zat über. Es wird eine Kugel in den Raum geworfen, aus der helles Licht herausstrahlt und von dem ein schriller Ton ausgeht. Unter Schmerzen brechen die vier zusammen.


INTRO


Szene: Zelle, Apophis’ Schiff

Teal’c setzt sich mit einem Ruck auf. Sein Blick ist irgendwie abwesend, so als wenn er ins Leere schauen würde.

Teal’c: O’Neill?

Eine Hand legt sich auf seine Schulter und begintn beginnt sein Gesicht abzutasten.

O’Neill (setzt sich auf): Teal’c? (Er reibt sich über die Augen) Teal’c, ich kann nichts sehen.

Sam liegt hinter ihm, immer noch bewusstlos, auf dem Boden.

Teal’c: Ich bin ebenfalls blind. Das geht vorüber.

O’Neill: Was zum Teufel war das?

Teal’c: Eine Goa’uld Schockgranate. Obwohl äußerst schmerzhaft, sind die Wirkungen zeitlich begrenzt.

O’Neill: Schön das zu hören.

Er streckt seine Hand nach hinten aus, um sich abzustützen, aber anstatt den Boden zu berühren, landet seine Hand auf Sams Gesicht. Automatisch beißt sie ihn.

O’Neill: AAAAHHHH! GOTT!!!

Er zieht seine Hand weg und Sam setzt sich ebenfalls auf.

Carter: Colonel?

O’Neill: Ooohh!

Carter: Tut mir Leid, aber es ist so dunkel.

O’Neill (hält seine Hand): Carter! Schon gut. Keine schlechte Reaktion.

Daniel (sitzt an einem Gitter an der Wand): Es ist nicht dunkel, wir sind blind. Und wir haben versagt.

O’Neill: Schon gut. Was soll’s, Daniel? Wir waren schon in schlimmeren Situationen als in dieser hier.

Teal’c: Meines Wissens nicht.

O’Neill: Danke, Teal’c.

Daniel (presst seine Hand gegen seine Stirn): Sie machen sich bereit die größten Städte auf der Erde zu vernichten. Sie tun es vom Weltraum aus, damit wir sie nicht erreichen können.

O’Neill: Daniel…

Daniel: Jack, ich habe das hier schon mal erlebt. Ich bin Zeuge davon gewesen.

O’Neill: Daniel. Bleiben Sie cool. Sie haben es schon mal erlebt und es *überlebt*. Wir haben einfach nen schlechten Tag erwischt.

Carter: Colonel? Ich glaube, ich fange wieder an etwas zu sehen.

Teal’c: Auch meine Sehfähigkeit kehrt zurück.

O’Neill: Genau das wollte ich jetzt hören. Carter? Wenn irgendjemand reinkommen sollte, beißen Sie ihm in die Hand.

Carter (lacht leicht): Ja, Sir.

Teal’c zieht nur eine Augenbraue nach oben, während Jack versucht aufzustehen.


Szene: Sarkophagraum, Apophis’ Schiff

Eine Schlangenwache legt Klorel in den Sarkophag. Er schließt sich. Ein junger Jaffa dreht sich zu einem anderen um, dessen Helm oben ist. Später finden wir heraus, dass es Bra’tak ist.

Bra’tak: Tal kree, shak.

Jaffa: Vergib mir, Herr, ich werde Klorel nie wieder enttäuschen.

Bra’tak: Nein, das wirst du nicht.

Er schießt mit seiner Zat auf den Jaffa, zweimal. Er ist tot.


Szene: Kontrollraum, SGC

Hammond kommt die Treppe herunter gelaufen und sieht Samuels. Hammond hat seine Uniform abgelegt und trägt eine Armeeuniform.

Hammond: Was zum Teufel tun Sie denn hier?

Samuels: Ich melde mich zum Dienst, Sir. Im Auftrag des Pentagon.

Hammond: Auf wessen Befehl?

Samuels: Des Vorsitzenden des Oberkommandos auf Bitte von Senator Kinsey. Er, er hat versucht Sie zu erreichen.

Hammond: Warum wurden die Streitkräfte noch nicht in Alarmbereitschaft versetzt? Oder wollen Sie, dass unsere Luftwaffe auf der Erde erwischt wird?

Samuels: Im Pentagon tendiert man dazu den Goa’uld möglichst nicht zu verraten, dass sie wissen, wo wir sind.

Hammond: Darf ich mal raten, wessen clevere Idee das war?

Samuels: General Hammond, darf ich offen sprechen? (Hammond nickt) Ich weiß, ich habe Ihren Respekt verloren, Sir, aus welchem Grund auch immer, aber wir währen nicht in dieser Situation – das heißt am Rande eines Krieges gegen die Goa’uld – wenn Sie meinem Ratschlag gefolgt wären und das Stargate von Anfang an beerdigt hätten.

Hammond: War das eine verklausulierte Warnung, Colonel Samuels?

Samuels: Ich bin nicht für Schuldzuweisungen, Sir. Mir geht es nur um die Koordination eines unausweichlichen Schlages gegen die Goa’uld Raumschiffe. Falls der Präsident zustimmt, der Oberbefehlshaber informiert ihn grade.

Hammond: Und womit wollen Sie diesen Schlag durchführen?

Samuels: Mit einer neuen Waffe, Sir. Zusammen mit Colonel Maybourne war ich für die Entwicklung verantwortlich. Zwei Prototypen werden grade auf dem Vandenberg Luftwaffenstützpunkt für den Start vorbereitet. Wenn alles gut geht, werden die Astrologen heute Nacht zwei unerklärliche grelle Blitze am nächtlichen Himmel entdecken. Und niemand erfährt, wie nah wir dem Armageddon waren.

Hammond antwortet ihm darauf nicht.


Szene: Apophis’ Schiff

Bra’tak gelangt durch die Ringtransporter auf Apophis’s Schiff.

Apophis: Kel Klorel?

Bra’tac: Euer Sohn wurde von den Menschen auf Klorels Schiff verwundet.

Apophis: Und habt ihr ihn in den Sarkophag gelegt?

Bra’tac: Ja, großer Herrscher. Aber es wird einige Zeit brauchen, um ihn wieder zu beleben.

Apophis: Was ist mit den Menschen?

Bra’tac: Ich dachte, ich sollte damit warten, bis Klorel…

Apophis: Nein! Auf der Stelle auslöschen!

Bra’tak: Ich werde das persönlich übernehmen.

Bra’tak wird mit dem Ringtransporter zurück zu Klorels Schiff befördert.

Jaffa (zu Apophis): Wir halten unsere Position. Die Menschen aus dieser Welt haben uns noch nicht herausgefordert.

Apophis: Und dennoch haben sie den Weg zu meinem Sohn gefunden. Wir werden ihre Welt vernichten, sobald Klorel wieder auferstanden ist. Sie werden für ihre Anmaßungen hundertfach büßen.

Jaffa: Kel sha, Apophis.

Der Jaffa geht.


Szene: Besprechungsraum, SGC

Ein ganzer Stab von Air Force Offizieren und sitzt am Tisch. Samuels leitet die Besprechung.

Samuels: Die unerklärliche Zögerung Seitens der Goa’uld schafft uns genügend Zeit uns vorzubereiten. Sobald sie sich der Erde nähern, greifen wir an.

Hammond: Was macht Ihre neue Waffe den so besonders?

Samuels: Ein an sich ganz gewöhnlicher Mark 12-A Sprengstoff wurde mit dem außerirdischen Material Naquadah verbessert.

Hammond: Dem Stargate Element?

Samuels: Jawohl, Sir. Wie Ihnen bekannt ist wurde eine kleine Menge des Roherzes von SG-5 vor ein paar Monaten geborgen. Die Sprengkraft jeder einzelnen Rakete dürfte mehr als tausend Megatonnen betragen. Wir nennen sie unsere Goa’uld Brecher. Es ist unser Plan zwei Raketen gleichzeitig in den Retrograden Umlauf zuschicken. Die Naquadah verstärkten Sprengköpfe wurden aus demselben Material hergestellt, wie unsere Tarnkappenbombe und sie dürften von ihrem Radar nicht entdeckt werden.

Hammond: In der Annahme, dass die Goa’uld so etwas wie ein Radar besitzen.

Samuels: Das ist unsere beste Chance, Sir. Und ich bin sicher der Präsident sieht das genauso, sonst hätte er den Countdown nicht indiziert. Im Augenblick stehen wir bei T minus drei Stunden. Wir halten ihn bei zwei Minuten an und warten bis de Goa’uld in Reichweite sind. Es muss funktionieren, Sir. Wir werden die Goa’uld damit ziemlich überraschen.

Hammond: Falls Sie sich irren, wird jedes Land auf dieser Welt überrascht werden. Wenn es nach mir ginge, würde ich empfehlen…

Samuels: Bei allem nötigen Respekt, Sir, es geht nicht nach Ihnen.

Hammond sieht ihn mit einem Blick an, der töten könnte.


Szene: Zelle, Klorels Schiff

Teal’c sucht nach einem Weg herauszukommen.

Daniel: Also, um mal was Gutes zu sagen, mir verschwimmt nicht mehr die Hand vor den Augen.

Dann hören sie die schweren Schritte von Schlangenwachen. Ein Schatten von einer Wache ist an der Wand zu sehen.

O’Neill: Teal’c.

Die Schlangenwache öffnet ihren Helm, während sich Teal’c und Jack jeweils an den Seiten der Tür hinstellen. Langsam öffnet sie sich. Jack gibt Sam und Daniel zu verstehen, dass sie dort stehen bleiben sollen direkt gegenüber von der Tür an der Wand. Jack ballt seine Hand zur Faust, bereit zuzuschlagen. Bra’tak kommt herein. Er sieht nicht erfreut aus.

O’Neill: Bra’tak?

Bra’tak holt aus und schlägt Jack mitten ins Gesicht. Getroffen fällt er ein paar Schritte nach hinten.

O’Neill: Aaaaahhh! [Es ist wirklich ein schlechter Tag für ihn. Erst wird er von Sam gebissen und nun bekommt er auch noch einen Schlag ins Gesicht]

Bra’tak: Hashak! Ihr habt euch selbst verdammt. Ich kann nicht viel tun, um euch am Leben zu erhalten. Könnt ihr euch vorstellen, was notwendig war, um Apophis vertrauen zu gewinnen und bei dieser Exkursion dabei zu sein? Hmmm? Hmmm?

Sam und Daniel zucken leicht zusammen.

Teal’c: Tek matte, Bra’tak.

Bra’tak dreht sich zu ihm um.

Bra’tak: Ich grüße dich auch, alter Freund. Dein Sohn wird groß und stark. Eines Tages wird er ein vorbildlicher Krieger sein. Aber du hättest nicht kommen dürfen.

Teal’c: Ich gehöre zu meinen Freunden. Ich bin davon überzeugt, diese Welt ist unsere einzige Hoffnung die falschen Götter zu überwinden.

Bra’tak (schaut zu Daniel und Sam): Ja, so theatralisch sich das auch im Moment anhören mag. Ich muss dir zustimmen.

Daniel: Tatsächlich?

Bra’tak: Ich hätte diese Welt vielleicht vor dem Untergang bewahren können, wenn ihr euch nicht eingemischt hättet.

O’Neill (steht sich immer noch die Nase haltend auf): Hey! Was glaubst du wohl, was wir vorhatten? Es ist schließlich unsere Welt, um die es hier geht, verdammt!

Bra’tak: Das reicht jetzt, Mensch. Das ist nicht der Augenblick, um über solche Dinge zu streiten. Ich habe von Apophis persönlich den Befehl erhalten euch hinzurichten. Einen Befehl, den ich nicht auszuführen gedenke. Kommt!

Bra’tak geht voran aus der Zelle. Die vier folgen ihm.


Szene: Kontrollraum, SGC

Hammond steht bei Davis.

Hammond: Sie haben ihre Position immer noch nicht verändert.

Davis: Nein, Sir, jedenfalls nicht in den letzten 18 Stunden. Worauf in Gottes Namen warten die?

Samuels (der im Hintergrund bei einem anderen Techniker steht): Mein Missionsanalyseteam im Pentagon glaubt, dass die abwarten, wie wir uns verhalten. Erstaunlicherweise haben weder die Russen, noch die Chinesen die Anwesenheit der Goa’uld entdeckt. Also, vom Weltraum aus betrachtet, müssten wir wie eine leichtangreifbare, ahnungslose Welt aussehen.

Hammond: Genauso wie Sie es wollten, nicht wahr, Samuels?

Davis: Sir, vielleicht gibt es doch einen Grund, warum sie nicht angreifen. Wir haben grade eine Computervergrößerung erhalten. Es gab eine Energieentladung und zwar dort, wo meiner Meinung nach die Brücke in einem dieser Raumschiffe ist. Sie wurde um 17:15 Uhr registriert, kurz bevor sie stoppten.

Er vergrößert das Bild des Raumschiffes. Wir sehen eine Art Blitz.

Samuels: Das ist es.

Hammond: Nach allem was wir wissen, könnte der Blitz oder was auch immer es war, Bestandteil der normalen Raumschiffsfunktion sein.

Davis: Allerdings kam dieser Ausbruch aus dem Inneren des Schiffes, Sir, und er war ziemlich kraftvoll.

Samuels: Möglicherweise eine Explosion, ein Unfall.

Hammond: Oder Sabotage.

Davis: SG-1.

Samuels (beginnt zu lachen): Das denke ich weniger. Es ist unmöglich durch das Tor in ein Raumschiff zu gelangen. Tut mir Leid, Sir, ich weiß wie wichtig Ihnen SG-1 ist, aber … das wäre nur Wunschdenken.

Hammond: Das gilt für Ihren Plan auch, Colonel. Das hat nur nicht dazu geführt, dass er aufgegeben wurde.

Samuels verschwindet.

Turner: General Hammond? Sir, die erste Gruppe der Alphaliste ist eingetroffen.

Hammond: Danke.


Szene: Torraum, Klorels Schiff

Bra’tak und ein paar weitere Jaffa, so wie SG-1 rüsten sich aus.

Bra’tak: Hier sind eure Waffen.

Er gibt ihnen ihre Gewehre zurück.

Bra’tak: Ihr werdet sie brauchen.

O’Neill: Ähm, Bra’tak, habe ich das richtig verstanden, du, du willst die Welt retten? Kannst du mir das etwas genauer erklären?

Bra’tak: Durch euren Angriff auf Klorel ist es unmöglich geworden.

Daniel: Wieso?

Bra’tak: Bei den Goa’uld wird die Macht eines Pharaos eher von seinen eigenen Söhnen, als von seinen Feinden in Frage gestellt. Sobald die Vernichtung eurer Welt begonnen hätte, war ich darauf vorbereitet meine Abteilung gegen Apophis zu stellen, in Klorels Namen.

Teal’c: Apophis würde glauben der Angriff hätte Klorel befolgen und würde sich rächen. Ein kluger Plan.

Bra’tak: Ich hatte gehofft Misstrauen zwischen ihnen zusähen. Aber jetzt werden sie sich gegen den gemeinsamen Feind verbünden.

O’Neill: Verbünden? Klorel ist tot.

Bra’tak: Er wird wieder auferstehen.

Daniel: Der Sarkophag.

O’Neill: Moment mal. Ihr habt ihn in das Ding gesteckt, um ihn wieder zu erwecken?

Bra’tak: Die werden ihren Angriff solange aufschieben, bis er wieder lebt. Nur wenn die Raumschiffe eurer Welt angreifen würden, wäre es vielleicht…

Carter: Äh… entschuldige, sagtest du 'die Raumschiffe unserer Welt’?

Bra’tak: Ihr müsst doch solche Gefährte haben.

Daniel: Na ja, wir haben eine gewisse Anzahl von … ähm…

Daniel und O’Neill: Shuttels.

Bra’tak: Diese… Shuttels, sind das gewaltige Raumschiffe?

O’Neill: Oh ja… ja… (er dreht sich um) Was für ein Tag.

Jack verschwindet, während Daniel betroffen auf den Boden schaut.


Szene: Torraum, SGC

Das Stargate wird angewählt. Hammond steht vor einer Gruppe von Menschen.

Hammond: Meine Damen und Herren, wie Sie alle inzwischen erfahren haben…

Davis (im Hintergrund): Chevron 4 aktiviert.

Hammond: … ist dieser Nation, diese ganze Welt, einer tödlichen Gefahr ausgesetzt.

Davis: Chevron 5 aktiviert.

Hammond: In dem Wissen darum haben Sie sich alle freiwillig für eine Aufgabe gemeldet, die die Existenz der Menschheit retten will. Sie wurden ausgewählt, weil Sie die besten sind, die auf Ihrem Fachgebiet außerordentliches geleistet haben.

Davis: Chevron 6 aktiviert.

Hammond: Allerdings wurde Ihnen aus Sicherheitsgründen noch nicht gesagt, wohin Sie geschickt werden und wie Sie dorthin kommen.

Davis: Chevron 7 aktiviert.

Hinter Hammond etabliert sich das Wurmloch [Super Effekt!] Die Gruppe starrt das Stargate an.

Hammond (zeigt über seine Schulter auf das Stargate): Sie werden durch dieses Tor gehen. Sobald Sie das Stargate durchschritten haben, werden Sie sich auf der Gegenseite dieser Galaxie wieder finden. Wir bezeichnen diesen Ort als die Alphaebene. Wenn wir die Erde nicht mehr retten können, dann werden Sie und alle anderen, die Ihnen noch folgen werden, dort Ihre Heimat finden. In einer neuen Kolonie. Gott möge Ihnen beistehen.

Er salutiert vor ihnen.


Szene: Sarkophagraum, Klorels Schiff

Der Sarkophag öffnet sich und Klorel setzt sich auf.

Korel: Kel mak tak, Tau’ri. Lasst uns ihre Welt in Schutt und Asche legen!

Seine Augen leuchten wütend auf.


Szene: Kontrollraum, SGC

Davis: Da tut sich was.

Samuels (am Telefon): Okay, Countdown beginnt. Bei T minus 20 Sekunden aussetzen. Die Waffen werden abgeschossen sobald ihre Umlaufbahn fixiert wurde.


Szene: Torraum, Klorels Schiff

Teal’c: Es geht los. Klorel ist auferstanden.

Bra’tak: Dann kann unser Unternehmen beginnen. Jetzt müssen wir so viel Schaden wie möglich anrichten.

O’Neill: Wie viele sind in deiner Gruppe?

Bra’tak: Drei.

O’Neill: Drei?

Bra’tak: Teal’c ist der vierte.

O’Neill: Ah, na dann… vier. (Er sieht zweifelnd zu Sam und Daniel)

Bra’tak: Ich habe diese Krieger geschult seit sie Chal’til waren. Sie sind mir mit ihrem Leben verpflichtet. Das sind wirklich starke Bande.

O’Neill: Oh, wir können das nachempfinden, glaube mir, aber welche Chancen haben wir ernsthaft ein Raumschiff wie dieses hier mit vier Gleitern und … einem Shuttel auszuschalten?

Teal’c: Ein Goa’uld Raumschiff ist schwer bewaffnet. Und in der Lage ein ganzes Bataillon gegen uns auszuschicken. Die Lage ist schlimm.

O’Neill: Na schön, nennt mich einen Pessimisten, aber wir brauchen einen neuen Plan.

Bra’tac: Wir sind bereit unser Leben für deine Welt zu geben, Mensch. Mehr kannst du nicht erwarten.

O’Neill: Ja, das ist richtig, aber ich halte es für ne bessere Idee, wenn wir erst die anderen ihr Leben für ihre Welt riskieren, hm.

Bra’tak und Teal’c sehen sich an.

O’Neill: Wie lange noch bis die Ladungen zünden?

Carter: 41 Minuten, Sir.

O’Neill: Okay, wenn wir etwas Glück haben, wird dieses Raumschiff in der nächsten Stunde explodieren. Es wäre sicherlich ne gute Idee diesen Dampfer hier zu verlassen. Kriegst du das hin?

Bra’tak lächelt leicht.


Szene: Pel’tak, Klorels Schiff

Klorel steht an der Steuerkonsole. Er hat seine Hand auf eine rote Fläche gelegt. Dann schaut er hinunter auf die Erde.


Szene: Kontrollraum, SGC

Samuels (am Telefon): Das ist es. Sie befinden sich über den Vereinigten Staaten. Fixieren Sie Angriffsziel und informieren Sie den Präsidenten, dass wir mit dem Start beginnen.

Er legt auf und sieht dabei Hammond an. Auf einem Bildschirm ist eine Explosion zu sehen, als die Rakete gestartet wird. Eine zweite folgt. Auf einem weiteren Bildschirm verfolgen sie den Kurs der Raketen.

Davis: Vandenberg meldet einen geglückten Start.

Samuels: Ja!

Hammond sieht ihn mit Abscheu an.

Samuels: Tut mir Leid, Sir. Ich bezweifle ernsthaft, dass SG-1 sich an Bord der Raumschiffe befindet.

Davis: Die Raketen dürften ihr Ziel erreicht haben in… 4 Minuten.

Hammond (schaut in den Torraum, wo sich noch eine Gruppe aufhält): In der Zwischenzeit sollten wir diese Leute zur Alphaebene durchschleusen.

Davis (über Telefon): Gruppe 9, bereitmachen zum Ausstieg.

Samuels: Sir, wir sollten die Ergebnisse unseres Angriffes abwarten, bevor wir die Leute da durchschleusen.

Hammond: Das finde ich nicht.

Samuels: Die Evakuierung ist möglicherweise gar nicht nötig.

Hammond: Ihr Wort in Gottes Ohr, Colonel.


Szene: Korridor, Klorels Schiff

Ein Jaffa verschließt einen Durchgang.

Bra’tak: Habt ihr noch mehr von diesem 4-C?

O’Neill: Es heißt C-4.

Carter: Und die Antwort ist nein. Wir haben das gesamte Raumschiff vermint.

Daniel: Aber euch müsste doch irgendwas einfallen.

Bra’tak: Wir werden die Brücke überqueren, sobald wir dort sind.

Er führt sie durch einen anderen Durchgang weiter.

SG-1 bleibt einen Moment zurück.

O’Neill: Jetzt mal unter uns, dieser Spruch… funktioniert nicht immer.

Sie folgen ihm schließlich.


Szene: Kontrollraum, SGC

Die Raketen fliegen immer noch auf die Raumschiffe zu.

Davis: Die Sprengköpfe haben sich gelöst. Noch eine Minute.

Hammond: Irgendwelche Anzeichen von Gegenmaßnahmen?

Samuels: Die wissen gar nicht, was auf sie zukommt.


Szene: Apophis’ Schiff

Jaffa: Sie haben Waffen gegen uns gestartet, Gebieter.

Apophis: Lass sie ruhig kommen.

Er fährt mit seiner Hand über die Konsole und aktiviert den Schutzschild.


Szene: Kontrollraum, SGC

Davis: 30 Sekunden bis zum Ziel. Noch keine Gegenmaßnahmen.

Samuels (leise): Los, los.


Szene: Klorels Schiff

Klorel steht ebenfalls an der Konsole und sieht, wie die Sprengköpfe auf sie zukommen, aber bisher hat er noch nicht den Schutzschild aktiviert. Er will seine Hand auf die Schaltfläche zu legen, aber scheint zu zögern.

Jaffa: Die Geschosse kommen näher, Gebieter. Ihr müsst die Schutzschilde aktivieren.

Klorel scheint gegen Skaara anzukämpfen.


Szene: Apophis’ Schiff

Apophis: Klorel, tal shak! Tal shak!


Szene: Klorels Schiff

Klorel kämpft noch immer mit Skaara. Die Sprengköpfe kommen immer näher.


Szene: Kontrollraum, SGC

Davis: Zieleinschlag in 7, 6, 5….


Szene: Klorels Schiff

Klorel hat wieder die Oberhand gewonnen, seine Augen leuchten auf und er aktiviert den Schutzschild. Die Sprengköpfe prallen ab, keinen Schaden.
-------

SG-1 und die anderen, die gerade durch einen weiteren Korridor gehen, spüren die Erschütterung.

Daniel: WOW. Was war das?

Teal’c: Da ist etwas auf die Schutzschilde aufgeschlagen.


Szene: Kontrollraum, SGC

Auf dem Bildschirm sind noch immer die Raumschiffe zu sehen und es blinkt ein rotes 'TRACKING LOST’ auf.

Davis: Das Weltraumradar meldet, dass die Sprengköpfe unmittelbar vor dem Einschlag auf ein Energiefeld getroffen sind. Keine Schäden.

Samuels: Das ist unmöglich!

Davis: NASA Bestätigung liegt vor, Sir. Die Goa’uld Raumschiffe sind immer noch da oben.

Hammond sieht Samuels mit einem 'Habe ich doch gleich gesagt’ – Blick an.


Szene: Korridor, Klorels Raumschiff

Jack schaut um eine Ecke, niemand ist zu sehen. Er geht weiter. Er bleibt wieder stehe, als sie vor einem weiteren Durchgang kommen. Sie gehen weiter, bis plötzlich ein Schuss aus einer Zat auf sie abgefeuert wird. Es sind zwei Schlangenwachen. Jack schießt auf eine, rollt sich über den Boden und schießt dann auf die andere. Natürlich trifft er.

Bra’tac (schaut auf die beiden toten Wachen): Nicht übel. Das Pel’tak befindet sich zwei Decks höher. Hier entlang.

Sie folgen ihm alle.


Szene: Hammonds Büro

Hammond spricht mit dem Präsidenten.

Hammond: Jawohl, Sir. Der Energierückstoß, der durch die Explosion verursacht wurde, hat bereits unsere Satellitenkommunikation gestört. Es dürfte schwierig werden die Öffentlichkeit zu warnen, ohne dass eine Massenpanik eintritt. Mr. President, ich empfehle dringend weiter die höchste Alarmstufe aufrecht zu erhalten und Sie sollten an Bord der Air Force One gehen. Jawohl, Sir.

Er legt auf.


Szene: Apophis’ Schiff

Klorel gelangt durch den Ringtransporter auf das Schiff seines Vaters.

Apophis: Klorel, die Zeit ist gekommen. Du wirst ihre erste Stadt niederbrennen.

Klorel: Vater, die Aufgabe, die du mir zuweist, ist hart. Ich fürchte, ich brauche noch etwas Zeit im Sarkophag, um Kraft zu erlangen.

Apophis: Du bist stark genug dafür. Du bist mein Sohn.

Klorel: Ja, Vater.

Apophis: Enttäusche mich nicht, mein Sohn.

Er wird zurück durch den Ringtransporter auf sein Schiff befördert.


Szene: Korridore, Klorels Schiff

Die kleine Truppe läuft durch die Gänge und bleibt dann stehen.

O’Neill: Sieht friedlich aus.

Bra’tak: Nein. In jedem Korridor stehen Wachen.

O’Neill: Carter, wie viel Handgranaten noch?

Carter. Nur noch zwei.

Bra’tak (sieht zu Teal’c): Handgranaten?

Teal’c: Ein primitiver Sprengsatz.

Bra’tak: Nein. Seht zu und lernt.

Bra’tak geht alleine den Korridor weiter bis zu den beiden Wachen. Sie wollen ihre Waffen ziehen, aber als sie sehen, dass es Bra’tak ist, nicken sie ihm zu. Er geht ein Stück weiter und dreht sich dann unverhofft um. Mit seiner Stabwaffe schlägt er beide Wachen nieder. Dann grinst er Jack zu.

O’Neill: Nicht übel.

Sie setzen ihren Weg fort.


Szene: Kontrollraum, SGC

Samuels trinkt eine Tasse Kaffee als Hammond hereinkommt.

Turner: General Hammond, Sir, Major Castleman meldet, Alpha Team 12 und 13 sind zum Ausstieg bereit.

Hammond: Schicken Sie sie durch.

Hammond dreht sich zu Samuels um.

Samuels: General, vielleicht wäre es eine Lösung das Stargate als eine strategische Waffenplattform zu benutzen.

Hammond: Wie?

Samuels: Indem wir eine Bombe zu den Koordinaten schicken von denen Dr. Jackson sprach. Oder nach Chulak.

Hammond: Wir haben bereits ohne Glück versucht ein Team zu Dr. Jacksons Koordinaten zu schicken, es hat nicht funktioniert. Und mir fällt kein militärischer Grund ein die Bevölkerung von Chulak auszulöschen.

Samuels: Na schön, Sir, da ich zu meinem Bedauern nicht länger erwünscht oder benötigt werde, bitte ich höflich um Erlaubnis eines der Teams zur Alphaebene begleiten zu dürfen. Immerhin ist doch…

Hammond: Erlaubnis verweigert! Es war unsere Idee nur die besten Köpfe hinzuschicken, Colonel. Wenn es nötig sein sollte, werden Sie Seite an Seite mit den Männern und Frauen dieses Kommandos die Stargate Einrichtung verteidigen.

[Oh ja, die beiden lieben sich *lol*]

Samuels: Aber Sir..!

Hammond: Verlassen Sie sich darauf. Ich selbst werde genau dasselbe tun. (Herablassend) Sie können abtreten.

Hammond lässt ihn wie einen begossenen Pudel stehen.


Szene: Korridor, Klorels Schiff

Sie bleiben vor einem Raum stehen.

O’Neill (zu Bra’tak): Alles klar, wir gehen folgendermaßen vor…

Bra’tak: Ich gehe vor und ihr folgt mir.

O’Neill: Genau.

Bra’tak gibt seinen Männern ein Zeichen und sie gehen um die Ecke.

Bra’tak: Ihr werdet schon noch drankommen.

Daniel: Was denn? Du willst da ganz alleine reingehen?

Bra’tak: Ich bin Klorels loyaler Diener.

Damit lässt er sie stehen und geht zu Klorel. Sam und Teal’c nehmen Position ein, während Daniel und Jack noch einen Blick austauschen.

O’Neill (zuckt mit den Schultern): Richtig.


Szene: Klores Pel’tak

Bra’tak kommt herein.

Klorel: Bra’tak.

Bra’tak verbeugt sich.

Bra’tak: Mein Gebieter Klorel.


Szene: Korridor, Klorels Schiff

SG-1 wartet auf seinen Einsatz.


Szene: Klorels Pel’tak

Klorel: Komm. Erlebe die Macht deines Gottes.

Bra’tak: Das kann ich leider nicht.

Klorel (dreht sich langsam zu ihm um): Verweigerst du mir deinen Gehorsam?

Bra’tak: Jawohl, denn du bist kein Gott. Du bist ein Parasit im Körper eines Kindes. Und ich verachte dich.

Klorel: Jaffa, kree tal! Ich bin dein Gott!

Klorel hebt sein Handgerät hoch und zeigt damit auf Bra’tacs Stirn.

Klorel: Und du wirst meinen Zorn zu spüren bekommen.

Bra’tak (fällt auf die Knie): Ich… werde… frei sein… Im Tod….


Szene: Korridor, Klorels Schiff

O’Neill: Es geht los. Daniel, wir brauchen Deckung.

Sam gibt Daniel ihre MP5. Er sieht sich etwas unentschlossen um. Jack, Sam und Daniel laufend feuernd in den Raum. Von der anderen Seite kommen Bra’taks Schüler und gemeinsam kämpfen sie. Aber einige von Bra’taks Jaffa werden getroffen. Sam und Jack erledigen zwei weitere und Teal’c greift sich Klorel mal wieder von hinten.

Klorel: Jaffa! Tal shak!


Szene: Korridor, Klorels Schiff

Weitere Wachen kommen angelaufen. Daniel springt heraus und feuert gleichzeitig mit Sams MP5 und seine Pistole auf die Wachen.

Daniel: Jack!

Es kommen weitere Wachen. Daniel wird von einer Stabwaffe in die Brust getroffen. Er geht zu Boden. Er hebt mit letzter Kraft Sams MP5 hoch und erschießt die Wache. Jack kommt heraus und sieht ihn verletzt am Boden sitzen.

O’Neill: Daniel! Verdammt!

Jack versucht ihm zu helfen.

Daniel: Ich bin so gut wie tot. Verschwindet hier.

O’Neill: Wir werden Sie nicht zurücklassen, Daniel!

Jack will ihn hochziehen, aber er schafft es nicht.

Daniel: Verschwindet endlich! Sonst geht ihr noch mit dem Raumschiff in die Luft. Was soll das jetzt noch bringen? Geht! (Jack sieht ihn unentschlossen an) Geht nur. (Er lässt Daniel los) Ich bleibe hier und sorge für Deckung.

Jack sieht ihn noch immer zögernd an. Er will ihn nicht zurücklassen. Er berührt Daniel mit einer typischen Männergeste an seiner Wange und steht dann auf.


Szene: Pel’tak, Klorels Schiff

Jack kommt zurück.

O’Neill: Daniel… bleibt hier.

Sam sieht ihn geschockt an.

Bra’tak hat etwas an der Steuerkonsole gemacht. Er dreht sich zu ihnen um.

Bra’tak: Kommt.

Jack wirft Sam noch einen letzten Blick zu, bevor sie sich in den Bereich der Ringtransporter stellen. Zusammen mit Klorel und Teal’c werden sie auf Apophis’ Schiff transportiert.


Szene: Korridor, Klorels Schiff

Daniel kriecht über den Boden.


Szene. Apophis’ Schiff

Sie kommen an. Die Schlangewachen richten ihre Waffen auf sie, aber Apophis hält sie auf.

Apophis: Kree, Jaffa!

Teal’c packt Klorel.

Bra’tak: Kommt.

Sam und Jack haben ihre Zat auf Apophis gerichtet.

Bra’tak: Kommt. Kommt!

Teal’c: Wenn du auf uns feuerst, töte ich Klorel.

Apophis: Bra’tak! Wie kannst du es wagen mich zu verraten?

Teal’c, Sam und Jack schleifen Klorel weg.

Bra’tak: Ich habe insgesamt 137 Jahre damit verbracht falschen Göttern zu dienen. Das ist vorbei!

Er schießt mit seiner Stabwaffe auf die Steuerkonsole. Diese explodiert. Bra’tak läuft den anderen hinterher. Teal’c schubst Klorel zurück und bevor dieser ihn mit seinem Handgerät erwischen kann, schließt er den Durchgang zwischen ihnen. Von der anderen Seite aus versiegelt Teal’c die Tür, indem er auf das Schlangensymbol schießt.

Carter: Colonel, die Sprengladungen auf dem anderen Schiff gehen in sechs Minuten hoch.

O’Neill: Aber wie zerstören wir dieses Schiff?

Bra’tak: Als wir noch auf Klorels Schiff waren, habe ich es näher an dieses herangesteuert.

Teal’c: Wenn wir den Generator für die Schutzschilde dieses Schiffes ausschalten, werden beide Schiffe zerstört. Zwei Fliegen mit einer Klappe.

Bra’tak: Hier entlang.

Sie folgen ihm.

Auf der anderen Seite versuchen die Schlangenwachen die Tür aufzubrechen. Apophis dreht sich zu Klorel um und geht auf ihn zu. Dieser senkt seinen Kopf.

Apophis: Du enttäuschst mich, mein Sohn.

Klorel: Vater, bitte, vergibt mir.


Szene: Generatorraum, Apophis’ Schiff

Sie laufen auf eine Art Brücke.

Bra’tac: Die Schutzschildgeneratoren befinden sich da unten, in den Tiefen dieses Schiffes. Wir müssen mehrere Decks hinuntersteigen und das Raumschiff der Länge nach durchqueren. Dann müssen wir unsere Waffen nehmen und….

Jack holt die letzten beiden Handgranaten heraus, entsichert sie und lässt sie in die Tiefe fallen. Eine riesige Explosion und die Generatoren fallen aus.

Bra’tak sieht Jack fragend an.

O’Neill: Handgranaten.

Teal’c: Das Raumschiff ist nicht länger durch ein Energiefeld geschützt.

Carter: Das war’s dann?

Teal’c: Das war’s.

O’Neill: Ich glaube, Carter wollte wissen, was jetzt ist?

Bra’tak: Jetzt werden wir sterben.

O’Neill: Das ist ein schlechter Plan. Wo befinden sich die Gleiterbuchten?

Bra’tac versteht und führt sie heraus.


Szene: Kontrollraum, SGC

Davis: Sir, das Weltraumkommando meldet, dass die Schiffe näher zusammenrücken.

Hammond: Wie ist der Status von Shuttle Endeavor?

Davis: Startbereit auf der Rampe, Sir.

Hammond: Wir müssen rausfinden, was da oben los ist.


Szene: Korridor, Apophis’ Schiff

Mal wieder eine Schleichpartie durch die Korridore. Sie bleiben vor dem Raum stehen.

O’Neill: Carter, wir beide gehen als erste da rein. Wir beziehen Position…

Bra’tak hebt seine Hand und Jack hört für einen Moment auf zu reden

Jack: … auf… ach, vergessen Sie’s.

Bra’tak (zieht aus seinem Umhang eine Kugel): Passt auf.

Teal’c öffnet die Tür einen Spalt und Bra’tak rollt die Kugel rein.

Bra’tak: In Deckung!

Sie drehen sich alle weg, als die Gleiterbucht von einem hellen Licht und schrillem Ton erfasst wird. Alle Jaffa gehen zu Boden.

Bra’tak: Das nennen wir Handgranaten. Weiter.

Sie gehen nacheinander die große Halle mit den Todesgleitern. Schnell laufen sie zu den zwei der Gleitern. Jack und Bra’tak in einem und Teal’c und Sam.

Bra’tak sitzt vorn und Jack hinten.

Bra’tak: Hey, Mensch, leg das hier an.

Er wirft ihm etwas zu.

O’Neill: Würdest du endlich damit aufhören mich Mensch zu nennen?

Die Sitze werden hochgefahren.


Szene: Sarkophagraum, Klorels Schiff

Der Sarkophag öffnet sich und wir sehen Daniel aussteigen! Seine Wunde ist verschwunden. Etwas benommen sieht er sich um. Dann läuft er zu einem C-4 Sprengstoff und schaut auf den Timer. Noch 1 Minute und 15 Sekunden.


Szene: Apophis’ Schiff

Apophis Schiff sieht, wie Klorels Schiff immer näher an ihn herankommt. Er versucht den Schutzschild zu aktivieren, aber es funktioniert nicht.

Apophis: Nein!

Er geht zu Klorel hinüber und beide werden sie durch die Ringtransporter auf Klorels Schiff transportiert.


Szene: Klorels Schiff

Noch 28 Sekunden.

Daniel sprintet in den Torraum und läuft zum DHD.

Daniel (schlägt die Hände über den Kopf zusammen): Verdammt, wie waren noch mal die Koordinaten?

Noch 18 Sekunden.

Er beginnt einfach zu wählen.


Szene: Apophis’ Schiff

Die Todesgleiter werden herabgelassen.

O’Neill: Unsere Zeit läuft ab, verdammt! Wir müssen los!

Carter: Starten!

Teal’c und Bra’tak starten und sie schießen aus Apophis’ Schiff heraus.


Szene: Torraum, Klorels Schiff

Noch 9 Sekunden.

Daniel wählt noch immer an. Jetzt aktiviert er das Stargate, es funktioniert. Schnell läuft er die Stufen hinauf und bevor das C-4 hochgeht, springt er durch das Tor.

Die zwei Raumschiffe werden von dem Sprengsatz erfasst und kollidieren. Ein riesiges Feuerwerk im Weltall und zwei kleine Todesgleiter können der Feuerhölle gerade so eben entkommen.


Szene: Kontrollraum, SGC

Davis: Sir! Wir bekommen Berichte aus dem ganzen Land. Ein riesiger Feuerball wurde am Himmel gesichtet.

Alle beginnen zu klatschen und zu jubeln. Sie fallen sich um die Hälse und Hammond sieht Davis sprachlos an.


Szene: Weltall

Die beiden Todesgleiter fliegen über der Erde hinweg.

O’Neill: Bra’tak? Bra’tak!

Er schubst ihn von hinten. Bra’tak schüttelt etwas benommen seinen Kopf.

O’Neill: Alles okay?

Bra’tak: Nicht übel. Für einen alten Mann.

Neben ihnen fliegen Tea’c und Sam.

Carter (über Funk): Colonel, bitte melden.

O’Neill (über Funk): Bei uns ist alles okay, Captain.

Carter (über Funk): Hier ebenfalls, Sir. Aber ich glaube nicht, dass wir weit kommen. Unser Gleiter ist defekt.

Teal’c: Das ist korrekt.

Jack schaut nach draußen. Fasziniert blickt er auf die Erde.

Carter (über Funk): Wir haben bei der Explosion ganz schön was abgekriegt.

O’Neill: (über Funk): Captain?

Carter (über Funk): Wir haben nur noch wenig Energie, deswegen wird es wohl unvermeidlich sein, dass wir beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre verglühen.

O’Neill (über Funk): Captain? Sehen Sie nach oben.

Sie macht was er sagt und sieht zum ersten Mal die Erde. Da ist wohl grade ein Traum in Erfüllung gegangen.

Carter: Ein herrlicher Anblick.

O’Neill: Ja, allerdings.

Carter: Das haben wir gerettet, Sir.

O’Neill: Das ist wahr.


Szene: Kontrollraum, SGC

Davis aktiviert den Alarm.

Davis (über Lautsprecher): Sternentor von außen aktiviert! Sternentor von außen aktiviert!

Hammond kommt zu ihm gelaufen.

Davis: Ein Signal von SG-1, Sir.

Hammond: Iris öffnen!

Hammond läuft runter in den Torraum.


Szene: Torraum, SGC

Die Iris öffnet sich. Soldaten stehen schießbereit vor der Rampe. Doch kein geringerer als Daniel kommt hindurch. Er sieht sich leicht verwundert um. Déjà vu? *lol*

Hammond kommt herein, genau wie im ersten Teil natürlich in einem Feldanzug. Armer Daniel.

Hammond: Dr. Jackson. War SG-1 an Bord eines dieser Schiffe?

Daniel: Ja, Sir.

Hammond: Und, ähm, und wie sind Sie da weggekommen?

Daniel: Tja, es gab ein Stargate auf dem Raumschiff auf dem wir waren. Sobald mir klar wurde, dass wir dicht genug an der Erde dran waren, habe ich P3X-984 gewählt.

Hammond: Die Alphasektion?

Daniel: Ah, na ja, in der Wechselseitigen Realität nennen wir das die Betasektion.

Hammond: Wo ist der Rest von SG-1?

Daniel sieht ihn nur an.


Szene: Weltall

Die zwei Gleiter schweben noch immer an der Erde vorbei. Es sieht jetzt total friedlich aus.

Carter (über Funk): Wir werden einen wunderschönen Sonnenaufgang erleben, Sir.

O’Neill (über Funk): Captain? Letzen Endes war dieser Tag doch nicht so schlecht.

Carter (lächelt, über Funk): Da ist was dran.

Alle sind noch immer von der Schönheit des Planeten eingenommen. Bra’tak legt seine Hand auf die Brust.

Bra’tak (über Funk): Wir werden friedlich sterben, Teal’c.

Teal’c: Mehr als das, alter Freund. Wir sind frei, wenn wir sterben.

O’Neill (stützt sich plötzlich auf, er hat was gesehen): Oder auch nicht.

Sie sehen ein Shuttle vor sich.

Shuttle: Äh, Houston, hier ist Endeavor. Wir haben sie in Sichtweite. Ich wiederhole: Wir haben Sichtkontakt.


Szene: Torraum, SGC

Jack, Sam, Teal’c und Bra’tak werden mit Applaus empfangen. Sie können sich ein Lächeln nicht verkneifen. Hammond kommt zu ihnen.

Hammond (stolz): Master Bra’tak. Ich weiß nicht, wie ich mit Worten unsere Dankbarkeit bekunden soll.

Bra’tak (sieht kurz zu Jack und dieser lächelt): Du bist Hammond, der Anführer.

Hammond: Das stimmt.

Bra’tak: Deine Krieger haben sich gut geschlagen.

Hammond: Ich weiß. Meine Leute würden es bedauern, wenn Sie so schnell zurückkehren.

Bra’tak: Aber ich muss zurück. Bevor die Nachrichten über unsere Rebellion Chulak erreichen. Mein Platz ist dort.

Er dreht sich zu Sam, Jack und Teal’c um. Sam nickt ihm zu und Jack fast er um die Schultern. Jack lächelt ihn an, dann geht er weiter zu Teal’c. Er fasst ihm ans Gesicht und legt dann seine Hand auf Teal’cs Schulter.

Major: Verzeihen Sie, Sir, wir möchten noch gerne, dass Sie ein paar Fragen beantworten, bevor sie gehen.

Bra’tak verschwindet zusammen mit ihm.

O’Neill: Wirklich nicht übel.

Hammond: SG-1, hier ist jemand, der Sie gerne sehen möchte.

Aus dem Hintergrund kommt Daniel.

Carter (strahlend): Daniel!

Jack beginnt zu lachen und sie nehmen sich auf ganz männliche Art und Weise in die Arme. Er ist froh, dass Daniel es noch geschafft hat. Sie sind wieder zurück, gesund und die Erde hat überlebt.

O’Neill (mit einem erleichterten Lachen): Unser Weltraumäffchen. Ja!

Daniel lacht ihn ebenso erfreut an. Jetzt ist Sam an der Reihe. Sie drückt Daniel einmal ganz feste an sich.

Die anderen Soldaten gratulieren ihnen und die Kamera fährt durch das Stargate zurück.

ENDE

+[Transcript und Layout by Destiny]+